Kunstaktion

Lutherbild wird ab Montag zum Blickfang

Thomas Rebel mit seinem Bild, welches als Großformat an der Kirche hängen wird. Foto: Christian Beier
+
Thomas Rebel mit seinem Bild, welches als Großformat an der Kirche hängen wird.

Thomas Rebel hat ein 50 Quadratmeter großes Transparent für die Fassade der Lutherkirche gestaltet

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Zum 120. Geburtstag der Lutherkirche rückt etwas Besonderes in den Blick von Passanten und Verkehrsteilnehmern, die am imposanten Gebäude entlangkommen: Am Montag wird mit einem Hubsteiger ein riesiges, quadratförmiges Transparent über eine der großen Rosetten gehängt. Der Namensgeber der Kirche wird als digitales Werk in einem Mix aus schwarz-weißen und bunten Pixeln viele neugierige Blicke auf sich ziehen.

Das berühmte, von Lukas Cranach dem Jüngeren gemalte Bild von Martin Luther diente Künstler Thomas Rebel als Vorlage für seine digitale Arbeit. Der Badener, der in Bretten, der Geburtsstadt des Reformators Philipp Melanchthon, zuhause ist, hatte dort 2017 mit einer besonderen Ausstellung eben dieser Art für Furore gesorgt: Anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation und des 620. Geburtstags von Melanchthon, hatte er solche großformatigen Werke, wie nun eines an die Lutherkirche kommen wird, an historischen Gebäuden seiner Stadt installiert.

„Als ich auf die Kunstaktion aufmerksam geworden bin, war ich sofort fasziniert.“

Hansjörg Schweikhart, Bauverein

„Meine Schwester lebt in Bretten, daher bin ich auf diese Kunstaktion aufmerksam geworden und war sofort fasziniert“, sagt Hansjörg Schweikhart für den Bauverein der Kirche, der nimmermüde auf der Suche nach Besonderem für sein“ Kirche und deren Fans ist. „Eigentlich wollte ich das bereits in Bretten zum Einsatz gekommene Luther-Bild von Thomas Rebel bei uns aufhängen, aber der Künstler hat uns schließlich eine Exklusiv-Arbeit gefertigt, mit anderen inhaltlichen Akzenten“.

Rebel, ein Pionier auf dem Gebiet digitaler Technik und ihrem Nutzwert für die Kunst, stürzte sich mit großem Elan in seine Aufgabe. Entstanden ist nun ein 50 Quadratmeter großes Transparent mit holzschnittartigem Flair, das in seiner Schwarz-Weiß-Optik an die Erfindung des Buchdrucks und dessen Beteiligung am Erfolg der Reformation erinnern soll. Mit den bunt eingefärbten Pixeln schlägt Rebel dann die Brücke in die moderne Zeit. „Die Digitalisierung ist eine vergleichbare Revolution in der Gesellschaftsgeschichte“, ist er sich sicher. Wie lange das Kunstwerk hängen bleiben wird, steht noch nicht fest. „So etwas ist temporär, ähnlich wie die Verhüllungsaktionen von Christo. Wird so etwas dauerhaft, nutzt sich das Ganze ab, weil es unbeachtete Alltäglichkeit wird“, sagt Rebel.

Die Anbringung ist der schwierigste Part

Erst einmal aber muss das Ganze angebracht werden: der weitaus aufwendigste und teuerste Teil des Unterfangens. Ein Hubsteiger wird vonnöten sein, um die Höhe zu überwinden und so zu ermöglichen, das Werk präzise in die zuvor angebrachten Ösen einzuhängen. Eigentlich war diese Aktion bereits für Freitag geplant gewesen, musste aber wegen technischer Unstimmigkeiten verschoben werden.

Finanziert wird alles über Sponsoren und Spenden. So gibt es in diesem Jahr einmal mehr einen Verkauf von Artikeln rund um stattgefundene Konzerte und Ausstellungen in der Lutherkirche. Auch das riesige, bald als Blickfang fungierende Lutherbild wird dabei unter den Merchandisingartikeln vertreten sein: etwa als Grußkarte oder Puzzle.

Hintergrund

Die Philosophie des 1994 gegründeten Lutherkirchen-Bauvereins lautet: „Die Erhaltung eines historischen Kirchengebäudes ist umso leichter zu vermitteln, je mehr Menschen durch persönliche Erlebnisse eine Beziehung zu diesem Gebäude bekommen.“ Aus diesem Grund veranstaltet der Verein seit Jahren hochwertige Veranstaltungen, die gut besucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen

Kommentare