Stickstoffdioxid-Belastungen

Luftqualität verbessert sich – Land baut Messcontainer ab

Seit 2017 ist der Container an der Konrad-Adenauer-Straße ein gewohntes Bild. Anfang 2023 wird er abgebaut.
+
Seit 2017 ist der Container an der Konrad-Adenauer-Straße ein gewohntes Bild. Anfang 2023 wird er abgebaut.

Werte in der City liegen seit 2018 im grünen Bereich

Von Manuel Böhnke

Solingen. Nun also doch: Der Container zum Messen der Luftqualität an der Konrad-Adenauer-Straße wird Anfang 2023 abgebaut. Darüber informiert die Stadtverwaltung die Mitglieder des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität und Wohnungswesen in einer Vorlage für die kommende Sitzung des Gremiums (Donnerstag, 1. Dezember, 17 Uhr, Theater und Konzerthaus). Möglich macht den Schritt, dass die von der Station gemessene Stickoxid- und Feinstaub-Belastung seit 2018 unter den von der Europäischen Union vorgeschriebenen Grenzwerten liegt.

Im April gab es Verwirrung um die Zukunft der Messstation

Bereits im April dieses Jahres hatte die Stadt angekündigt, dass der Container abgebaut werde, war jedoch wenige Tage später zurückgerudert. Es habe unterschiedliche Informationsstände gegeben – das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) plane doch nicht, das Messen einzustellen.

Dass es nun doch so kommt, geht auf eine Anfrage der Bezirksregierung zurück. Sie habe sich im September erkundigt, ob weiterer Bedarf für die Datenerhebung bestehe. Das ist aus Sicht der Verwaltung nicht der Fall. Sie verweist darauf, dass der Jahresmesswert auch 2022 höchstwahrscheinlich nicht die Grenze von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschreiten werde. Er liege für dieses Jahr durchschnittlich bei 30, 2021 betrug er 32, vor zwei Jahren 31, für 2018 und 2019 gibt das LANUV 35 beziehungsweise 34 an.

Lediglich 2017 – in diesem Jahr wurde der Container in Betrieb genommen – lag das Ergebnis mit 41 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im roten Bereich. Dies führt die Stadt heute „wahrscheinlich“ auf den damaligen Umbau der Konrad-Adenauer-Straße sowie „meteorologische Ungunst“ zurück. Die Station erfasst unter anderem Luftschadstoffe wie Schwefeldioxid, Feinstaub, Stickstoffdioxid, Ozon, Blei und Kohlenmonoxid. Das LANUV veröffentlicht die Werte täglich im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll

Kommentare