Vollsperrung notwendig

Löhdorfer Straße: Arbeiten verzögern sich coronabedingt

Die Löhdorfer Straße gleicht stellenweise einem Flickenteppich. Das soll sich durch umfassende Sanierung bald ändern. Foto: Tim Oelbermann
+
Die Löhdorfer Straße gleicht stellenweise einem Flickenteppich. Das soll sich durch umfassende Sanierung bald ändern.

Am 24. und 25. April ist noch eine Vollsperrung notwendig.

Von Kristin Dowe

Solingen. Ursprünglich war der Abschluss der Arbeiten an der Löhdorfer Straße bereits für Ende vergangenen Jahres angekündigt – bedingt durch die Corona-Pandemie hätten sich die baulichen Maßnahmen verzögert, bedauert Rathaussprecherin Sabine Rische: „Gerade zu Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr gab es Einschränkungen im Arbeitsablauf, hinzu kamen Verzögerungen bei Materiallieferungen. In der Folge konnte die neue Decke nicht mehr vor dem Winter eingebaut werden“, so Rische. „Dafür sind aber unbedingt verlässliche Plusgrade notwendig.“

In den vergangenen Monaten wurde der Abschnitt der Löhdorfer Straße zwischen der Einmündung „An den Eichen“ und Montanushof bereits ausgebaut, nun erhält er nach Angaben der Stadt noch einen lärmmindernden Asphalt.

Bislang wurden bereits die Seiten baulich hergestellt. Dabei hat die Straße erstmals einen Gehweg erhalten und es wurden Parkstreifen angelegt. Damit wurden auch die Voraussetzungen geschaffen, damit in Kürze ein Radweg markiert werden kann. Außerdem haben die Stadtwerke neue Stromleitungen inklusive Hausanschlüssen verlegt und auch die Straßenbeleuchtung wurde erneuert.

Nun nähern sich die Arbeiten mit dem Einbau der Straßendecke der Zielgeraden. Darüber will die Stadt in den kommenden Tagen noch im Detail informieren. Gearbeitet wird in der kommenden Woche am 22. und 23. April zwischen Schorberger Straße und Löhdorfer Straße 17. Dann wird die alte Straßendecke abgefräst und die neue aufgebracht. Der Verkehr fließt in diesem Abschnitt über eine Spur und wird mit einer Baustellenampel geregelt.

Danach geht es weiter zwischen Schorberger Straße und An den Eichen. Dafür ist eine Vollsperrung am Wochenende notwendig, geplant am 24. und 25. April. Am Montag, 26. April, kann der Verkehr dann ab 5 Uhr wieder fließen, heißt es weiter.

Die Kosten sind insgesamt mit rund 2,8 Millionen Euro veranschlagt. 90 Prozent des Ansatzes für die neue Straßendecke fördert das Land NRW.

Nachdem sich der zunächst für Februar geplante Abschluss der Arbeiten am Odentaler Weg witterungsbedingt verzögert hatte, nähern die Baumaßnahmen sich nun ihrem Ende: Nach Angaben der Stadt ist die Öffnung der aktuell noch gesperrten Straße zwischen Vockerter Straße und Wupperbrücke nun für den 22. April geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare