Debatte

Leven-Haus: Jugendstadtrat ist für Bildungsstätte

Über den Abriss des Max-Leven-Hauses wird debattiert. Foto: Uli Preuss
+
Über den Abriss des Max-Leven-Hauses wird debattiert.

Eine Bildungsstätte, die über die Verbrechen der NS-Zeit aufklärt, fehlt nach Angaben des Jugendstadtrats-Vorsitzenden Finn Grimsehl-Schmitz bislang in Solingen.

Die Jugendlichen sprechen sich deswegen für eine solche Stätte im früheren Wohnhaus des NS-Opfers Max Leven aus. Die Stadt-Sparkasse solle von einem Abriss des Gebäudes absehen. ate

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hangrutsch: Wanderweg ist gesperrt
Hangrutsch: Wanderweg ist gesperrt
Hangrutsch: Wanderweg ist gesperrt
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Ein Familienverein blüht in der Ferienidylle auf
Ein Familienverein blüht in der Ferienidylle auf
Ein Familienverein blüht in der Ferienidylle auf
Markt und Fußgängerzone: So geht es mit den Arbeiten in Ohligs weiter
Markt und Fußgängerzone: So geht es mit den Arbeiten in Ohligs weiter
Markt und Fußgängerzone: So geht es mit den Arbeiten in Ohligs weiter