Andacht

Das Leben geht weiter – aber anders als zuvor

Nils Wiese ist katholischer Pastoralreferent der Gemeinde St. Sebastian.
+
Nils Wiese ist katholischer Pastoralreferent der Gemeinde St. Sebastian.

Theologen laden zur Andacht ein – heute: Nils Wiese

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesen Tagen erwacht das alltägliche Leben neu. Ich war zuerst einmal beim Friseur und habe dann einen Termin in meinem Fitnessstudio gemacht. Alltag zurückzugewinnen tut gut. Auch wenn dieser Alltag so ganz anders bleibt, als in der Zeit vor Corona. Überall Begrenzungen von Menschen in den Läden, Abstand halten anhand von Klebestreifen auf dem Boden. Ja, das Leben kehrt allmählich zurück und trotzdem ist es ganz anders als zuvor. Und nicht wenige meinen, dass dies auch eine ganze Weile so bleiben wird.

„Mit der Himmelfahrt beginnt die Geschichte der Kirche.“

Dieses verlängerte Wochenende verdanken wir dem Fest „Christi Himmelfahrt“. Die Himmelfahrt Jesu steht am Beginn der Apostelgeschichte und dient als Scharnier zwischen Ostern und der Gründung der Kirche. Mit der Himmelfahrt enden die Erzählungen des auferstandenen Jesus bei seinen Jüngern und beginnt die Geschichte der Kirche. Himmelfahrt ist dabei ein Phänomen, das ich mir nur schwer vorstellen kann.

Einige klassische Kunstbilder zeigen den auferstandenen Jesus, der wie in einem Fahrstuhl gleich, auf einer Wolke in den Himmel emporgehoben wird. Doch Himmelfahrt meint eigentlich etwas anderes. Dieses Bild in der Apostelgeschichte bei Lukas beschreibt nicht einen Ort oder einen Vorgang. Vielmehr ist damit gemeint, dass Jesus weiterhin bei seinen Jüngern und seiner Kirche sein wird, aber ganz anders als zuvor. Dies ist auch eine Verbindung zur österlichen Botschaft der Auferweckung Jesu.

Auferstehung meint nicht eine Rückkehr ins alte Leben. Wenn dem so wäre, dann würde am Ende wieder der (erneute) physische Tod stehen. Wenn Auferstehung meinen würde, dass der tote physische Leib ins irdische Leben zurückkehren würde, dann hätten seine Jünger den auferstandenen Jesus direkt erkannt. Sie erkennen ihn aber nicht an seinem Äußeren, sondern erst an seinen Taten. Sie erkennen ihn am Brechen des Brotes und an der Verkündigung der Heiligen Schrift. Die Kontinuität zwischen irdischem Leben und auferstandenem Leib bildet also nicht das Aussehen des Einzelnen, sondern dessen Persönlichkeit mit allen Erfahrungen und Überzeugungen. Ostern bedeutet: Es geht weiter, wenn auch anders als zuvor.

Dies bildet auch den Verständnisschlüssel zur Himmelfahrt Jesu. Jesus ist nun ganz bei Gott und ganz bei seinen Jüngerinnen und Jüngern, seiner Gemeinde. Himmelfahrt meint also, dass Jesus weiter da ist, nur anders. Die österliche Botschaft Jesu bleibt gültig, aber nun liegt es in den Händen der Jüngerinnen und Jünger, diese Botschaft weiterzusagen. Wenn in diesen Tagen also der Alltag unter veränderten Bedingungen wieder anläuft, dann machen wir eine Erfahrung, die die Menschen vor 2.000 Jahren gemacht haben. Wir kehren zurück in ein Leben, das sich doch grundlegend verändert hat.

Auch in meinem eigenen Leben steht solch ein Wandel bevor. Nach elf Jahren in der Gemeindeseelsorge in Solingen werde ich im kommenden Herbst in die Hochschulseelsorge nach Düsseldorf wechseln. Natürlich bleibe ich dabei derselbe Mensch, der ich jetzt auch bin.

Und trotzdem fühlt sich alles auf einmal ganz anders und neu an. Aber davor brauche ich keine Angst zu haben, ganz im Gegenteil. Die Botschaft von Christi Himmelfahrt gibt mir den Mut zu sagen: Das Leben geht weiter, garantiert – aber anders als zuvor.

Ihr Nils Wiese

Zur Person

Nils Wiese ist 38 Jahre alt und seit 2009 Pastoralreferent an St. Sebastian im Solinger Westen. Am 1. September wird er zur Hochschulseelsorge nach Düsseldorf wechseln. Wiese wuchs in der Landeshauptstadt auf und machte 2001 Abitur. Von 2002 bis 2008 studierte er in Bonn Theologie und Literaturwissenschaften. Von 2015 bis 2017 bildete er sich an der katholische Journalistenschule ifp in München weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare