Rubensstraße

Laterne wird oft umgefahren

Eine Laterne an der Rubensstraße wird regelmäßig zum Hindernis. Und so wurde sie vergangene Woche erneut umgefahren. Foto: Michael Schütz
+
Eine Laterne an der Rubensstraße wird regelmäßig zum Hindernis. Und so wurde sie vergangene Woche erneut umgefahren.

An der Rubensstraße fuhr ein Lkw gegen einen Mast.

Von Philipp Müller

Solingen. Ein Filmtitel heißt „Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“. Für Peter Cullmann passte vergangene Woche morgens um 7 Uhr eher „Und jährlich grüßt das Murmeltier“. Seit fünf Jahren wohnt er an der Kreuzung zur Dürerstraße. Und fast jedes Jahr wird die Laterne vor seinem Haus umgefahren. Diesmal sei es ein Lkw gewesen, den das Navigationsgerät in die enge Wohnsiedlung geschickt habe.

Mit Routine habe die Stadt zwei Stunden später den demolierten Mast mit der Flex entfernt. Jetzt ist dort erstmal wieder Baustelle. Aber Cullmann berichtet auch, dass die bald neue Laterne nicht lange halten werde. „Oft wird hier gewendet und dann stoßen Autos wieder an den Mast und zerkratzen ihn.“

Als er vor fünf Jahren dort baute, habe ihm die Stadt angeboten, das leuchtende Hindernis umzusetzen, damit die neue Garage besser zu erreichen sei. Aber das hätte ihn selbst 2500 Euro gekostet. Daraufhin verzichteten er und seine Frau. Sie rangiert längst gekonnt um die Laterne, wenn sie ihren Wagen parkt.

Was den Rechtsanwalt ärgert, ist die Tatsache, dass die Stadt erst vor einem halben Jahr den Mast ersetzen musste. Er versteht nicht, dass er nicht dauerhaft umgesetzt werde. Natürlich zahle jedes Mal die Versicherung den Schaden. Doch aus seiner Sicht mache es mehr Sinn, die Laterne einfach einen guten Meter weiter nach hinten zu setzen. Dem Gedanken folgend, wäre es vielleicht wirklich gut, wenn die Welt rein laternen-mäßig rund um die Uhr in Ordnung ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke

Kommentare