Wo kuomen eïntlech de Babeditzker her?

User kleïn Klärchen weït derdrüöwer Bescheïd

Von Andreas Erdmann

„Hm, wo kuomen eïntlech de Babeditzker her?“, su frohden sech döser Daag user kleïn Klärchen. Dat foufjöhrege Weïhtschen prakesierden en Tiet lang on derdrop verklörden et us: „Nu, die Frog es gar nit su eïfach. . .

De Omma hät mer jo ens vertault, se selwer wör vam Klapperstorch kuomen. Klapperstorch? Enja, dat wor vleïhts früöher su. Äwwer vandag können sech de Müöder on Väder ehr Babeditzker em Krankenhus geilen. Su wor et ouch beï minnem Brüöderken em verliëden Johr: Der Papp on de Mamm fuhren noh der Klinik Sankt Lukas em Ohlegs, öm sech do ut dem Sortement van Babys eïnt ut te süöken.

Dat durden sech jet, on dahs drop - ech wor ongertöschen beï der Omma - komen se met usem kleïn Mörken wiër teröck. Dat Batzestüppkern wor iersch büs verknüörwelt. „Jo, haat ehr kein Schöneres fongen?“, frohden ech noch. Äwwer nit bluß em Krankenhus, men kritt sun Baby vandag ouch en der Apthiëke.

Min Müöhn Marlies hät et der ganzer Familleg nöülech beïm Koffie nau verklört, wie se sech eïnt en der Apthiëke am Werwolf gegoulen hät. Dat heïscht, se hätt do irges su nen breïden Striepen Papier kreïgen. Teheïm hät se dann – wie sall ech dat vertellen? Se geng nom Hüsken on hät do… alsu praktesch ens op dat Papier drop gepieselt. Ihrlech! Dat hät se gedonn - on schwupp di wupp wor se schwanger!

„Jo, weïß du dat nit!? Babeditzker kammen beïm Ebay bestellen. Denn beïm Ebay, do kritt men jo praktesch alles.“

Schwanger, dat heïscht, nu sett sun kleïn Baby beï ehr em Magen dren. Äs Bewies hät de Müöhn Marlies us en Foto gezeïgt. Se wör nämlech beïm Portegrafen gewesen, saiht se, on de hätt dat Baby beï ehr em Buck drennen portegrafiert.

„Süch! Dat es minnen Ditzepupp!“, meïnden se stoult. „Müöhn, enee, du veräppelß us!“, gof ech retur, „dat es doch nen Erpel. On niddemols nen schönen – enee, nen ganz knubbelegen!“

Der Jerremie-Kevin, minnen Fröngk vam Kengergarden, glöüft mer dat nit met dem Kengk ut der Apthiëke. He saiht für mech: „Jo, weïß du dat nit!? Babeditzker kammen beïm Ebay bestellen. Denn beïm Ebay, do kritt men jo praktesch alles.“ – Mäuht sinn. Äwwer eïnt es secher: wenn ech ens grut sinn, well ech selwer menstens fouf Kenger hann. Kenger, äwwer keïn Babeditzker – die schreïen mer völl te völl!“

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke

Kommentare