Kunst im Dialog mit Spiegeln, Ladentheken und Anproben

Klaus Dreikausen startet im Hofgarten mit Kunst-Zeit durch. Foto: Tim Oelbermann
+
Klaus Dreikausen startet im Hofgarten mit Kunst-Zeit durch.

Sieben Künstler stellen im ehemaligen Gerry-Weber-Ladenlokal im Hofgarten aus

Von Jutta Schreiber-Lenz

Es war eine stille Wiedereröffnung im ehemaligen Ladenlokal von Gerry Weber im Hofgarten: Eine Vernissage durfte es wegen der geltenden Abstands- Regeln nicht geben, als Klaus Dreikausen die von ihm konzipierte Ausstellung Kunst-Zeit nach dem Lockdown der Öffentlichkeit präsentierte.

Was im letzten Sommer nach dem Abverkauf der letzten Mode-Ware in der übernommenen Ladeneinrichtung begonnen hatte, geht nun in die nächste Runde: Neben Bettina Mauel, die erneut kraftvoll gemalte Bilder – vielfach Blumen und Blüten, die vor Lebenslust zu strotzen scheinen – zeigt, liegt der Fokus diesmal auf den Arbeiten von Ina Mameghani. In Düsseldorf geboren, in Bayern aufgewachsen, lebt und arbeite sie in Meerbusch. Inspiriert von einer Matisse-Ausstellung, die ganz offensichtlich ihre Passion für Blumen- und Natur-Interpretationen befeuert hat, überzeugt sie durch einen unverkennbar eigenen Malstil.

Ein Spiel mit der Grenze zwischen figürlich und abstrakt

Mit Peter Holbeck, Andre Peer, Tuan Anh Do und Klaus Dreikausen zeigen auch Solinger Künstler im Dialog mit Spiegeln, Ladentheke und Anprobe-Kabinen ihre Werke. Gemeinsam mit der inzwischen verstorbenen Grete Beer aus Leverkusen, von der einige Aquarelle zu sehen sind, spannen sie einen farbigen Bogen durch völlig verschiedene Sujets. Ein überdimensionales schwarzes Oval auf weißem Grund, gemalt von Tuan Anh Do, bildet etwa einen spannenden Kontrast zu den detail-verliebten sanften Acrylbildern von Holbeck, die Urlaubssehnsüchte nach Frankreichs Süden wecken.

Andre Peer spielt mit der Grenze zwischen figürlich und abstrakt: Mal reduziert er Personen zur Silhouette, mal löst er Umrisse in Teilen auf, lässt sie mit der Umgebung verschwimmen und malt so buchstäblich ungelöste Rätsel auf die Leinwand. Mit wenig Farbe überlässt er es Licht und Schatten, Wirkung zu erzeugen und Fantasien auf die Reise zu schicken.

Klaus Dreikausen dagegen setzt auf Konkretes. Am Rechner widmet er sich Formen, setzt sie in Formationen um und bildet Muster. Ehemals beruflich in der Welt von Marketing und Werbung beheimatet, weiß er um die kommunikative Energie solcher Anordnungen, die beim Anschauen faszinieren und Freude bereiten.

Kunst-Zeit, geöffnet: Dienstag, 10 bis 14 Uhr, Donnerstag, 14 bis 18 Uhr, Samstag, 10 bis 14 Uhr und nach Vereinbarung: P (02 12) 2 21 53 39 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Ab heute gelten die neuen Corona-Regeln, weitere ab Sonntag und Montag
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiterer Todesfall in Solingen - Höchster Wert im Bund -
Anwohner leiden unter der Verkehrssituation
Anwohner leiden unter der Verkehrssituation
Anwohner leiden unter der Verkehrssituation

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare