Abwechslungsreiches Programm

Bei der Kulturnacht knallt es richtig

Treten bei der Kulturnacht im Industriemuseum auf: Studenten der Universität Bonn, die mit viel Engagement und Spaß physikalische Experimente präsentieren. Foto: Physikshow Universität Bonn
+
Treten bei der Kulturnacht im Industriemuseum auf: Studenten der Universität Bonn, die mit viel Engagement und Spaß physikalische Experimente präsentieren.

Geballte weibliche Saxofonkraft – dafür stehen Charly Zaun und Lissy Szakács. Zusammen bilden sie das Duo „Sister Sax“. Zu erleben sind sie am 9. April bei der Solinger Kulturnacht ab 18.30 Uhr im Industriemuseum an der Merscheider Straße.

Von Philipp Müller

Die stilistische Bandbreite der beiden Musikerinnen reicht von Soul über Pop bis Klezmer, konzentriert sich aber auf Funk und Jazz.

Konsequent wechselt das Programm im Industriemuseum im Halbstundentakt. Um 19 Uhr startet unter dem Motto „Es zischt, knistert und knallt“ eine Physikshow. „Physik muss nicht langweilig sein“, meinen die Studenten der Universität Bonn und versprechen, dass es „erfrischend, unterhaltsam, manchmal auch spektakulär und geeignet für Kinder von 12 bis 99“ sei.

Edgardo Rodo, Gitarre und Gesang, und Klaus Jakobi, Saxofon und Querflöte, sind ein Latin-Jazz Duo. Sie treten um 19.30 Uhr auf. Beide entführen die Kulturnacht-Besucher in die Welt der Jazz-Rhythmen, des Bossa Novas, Cha-Cha-Chas, Boleros oder Flamencos.

Die Cobra wird zu einem Jazz-Club der 50er Jahre

Alle drei Programmpunkte werden dann bis 22 Uhr wiederholt. Dann hat die Solinger Band Palace Fever ihren großen Auftritt. Die Gruppe um Sänger Julian Müller verbindet klassischen Beat, Space-Country, Folk-Rock und reinsten Pop – verbunden mit einem feinen Gespür für subtile Schrägheit.

Klaas Voigt tritt in der Cobra regelmäßig mit der Reihe „Solingen Jazzt“ in Aktion. Zur Kulturnacht bringt der Kölner Musiker die Solinger „Kotten Klub Big Band“ mit, die sich 2013 gegründet hat. Dies sei ein „zusammengewürfelter Haufen hochmotivierter Freizeitmusiker, die den Sound von Count Basie und anderer Bigband-Größen in ihrer Heimatstadt wieder aufleben lassen“, verrät Voigt.

In der Cobra wird die Show der Band, die um 19 Uhr beginnt, um einige Solisten erweitert. Die Solinger Jazzsängerin Ursula Becker, die eigentlich schon im Ruhestand ist, wird man erleben können. Dazu den Soulsänger Erwin Paech. Der Solinger ist „ein Allround-Musiker, der nicht nur Pop, Jazz und Soul zu seinem Repertoire zählt, sondern auch mit Rock und Rap das Publikum begeistern kann“.

Mit Holger Brinkmann wird dann die Farbe des Blues auf der Bühne einziehen. Er steht „für intensive, authentische Livemusik abseits des Mainstreams“. Mit seiner Formation „Allmost Blue“ ist er außerdem in den Pausen der Show der Bigband zu erleben.

Die Kulturnacht ist eine Veranstaltung des Kulturbüros der Stadt Solingen. Sie findet auch auf Schloss Burg, in der Cobra, dem Industriemuseum, in den Gräfrather Museen und dem Lichtturm statt. Die Veranstaltungsstätten sind mit den Buslinien 681 und 683 zu erreichen. In den Bussen gibt es ebenfalls Kulturprogramm.

KULTURNACHT

SPIELORTE Programm am 9. April gibt es ab 18 Uhr im Lichtturm in Gräfrath, im Kunstmuseum, im Klingenmuseum, im Industriemuseum, in der Cobra, in der Stadtbibliothek, im Theater und Konzerthaus und auf Schloss Burg. BUSSE Neun Busse verbinden die Spielstätten. 

PROGRAMM-DETAILS Eine Übersicht gibt es im Heft in den Vorverkaufsstellen (Bürgerbüros, ST-Geschäftsstellen) und im Internet. Dort gibt es auch Infos zum Kulturmorgen am 10. April.

KURZSERIE Das ST stellt in vier Folgen die Höhepunkte der Kulturnacht vor. Weiter geht es mit Schloss Burg, Klingen- und Kunstmuseum, Lichtturm.

kultur-nacht- solingen.de; kultur-morgen-solingen.de

Um mit dem Bus fahren zu können und in die Veranstaltungsstätten eingelassen zu werden, kann man im Vorverkauf ein Kulturnacht-Bändchen für 10 Euro in den Bürgerbüros, an der Theaterkasse und in den Geschäftsstellen des ST erwerben. Auch unter solingen-live.de ist das möglich. 15 Euro kostet es an den Abendkassen. Dort erhalten Jugendliche unter 16 Jahren kostenlos ein Bändchen gegen Vorlage des Ausweises.

Das ST stellt in vier Folgen die Höhepunkte der Kulturnacht vor. Nächsten Donnerstag: Schloss Burg, Klingen- und Kunstmuseum, Lichtturm.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu
Solinger Jugendamt bestätigt Trend: Gefährdungen von Kindeswohl nehmen zu

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare