Kultur soll verbinden

Singen, tanzen und schauspielern mit den Flüchtlingen

+
We perform: Die 16-jährige Rawa aus Syrien beeindruckte beim ersten Stück mit ihrer kraftvollen Stimme.

Erfolgreich gestartet ist das Projekt „We perform“. Im November soll ein Musical aufgeführt werden.

Von Lorraine Dindas

In Solingen leben über 3000 Flüchtlinge, einige von ihnen sind bestimmt künstlerisch aktiv. Das dachte sich Jürgen Beu vom Cobra Club und gründete das Projekt „We perform“. „Wir wollen damit Flüchtlinge und Solinger zusammen bringen und Gemeinsamkeiten schaffen.“ Ziel ist es, ein eigenes Musical auf die Beine zu stellen. Dafür wird eine persönliche Geschichte der Teilnehmer gesucht, die künstlerisch mit Musik, Tanz und Theater dargestellt werden soll. Wann das Musical aufgeführt werden soll, steht schon fest: am 9. November im Kulturzentrum Cobra und am 10. Januar im Theater und Konzerthaus.

„Wir haben drei Workshops auf die Beine gestellt, in denen geprobt und sich ausgetauscht wird.“ So kamen am Mittwochabend zum offiziellen Start zahlreiche Interessierte in die Cobra. Begrüßt wurden sie von Projektleiter Beu. Dolmetscher standen bereit, die unter anderem auf Arabisch übersetzten.

Eine kleine Werksschau zeigte, was die bisher etwa 30 Teilnehmer in den ersten Wochen erreicht haben. So sang die Leiterin der Musikgruppe Gloria Göllmann mit der 16-jährigen Rawa Miserwer aus Syrien das Lied „Nassam Alanya al Hawa“ (Der Wind weht über uns). Mit Trommeln, Harfe und Gitarren begleiten 20 weitere Teilnehmer den Song. „In nur drei Wochen haben diese tollen jungen Menschen diese Show auf die Beine gestellt“, freute sich Beu. Es folgten eine Tanzperformance und eine Szene der Theatergruppe.

Die Workshops – Musik: montags, 19 Uhr, Musikschule, Flurstraße 18, Info: 0160/96074075; Theater: mittwochs, 18.30 Uhr, Kulturzentrum Cobra, Info: 0173/1834438; Tanz: samstags, 14.30 Uhr, Haus der Jugend, Info: 0176/70630755.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare