Tour

Radelndes Theater-Duo tritt auf

Auf der Reise von Berlin nach Paris ist Solingen Station.

Christina Gumz und Clément Labail vom „Théâtre au fil des nuages“, dem deutsch-französischen Theater aus Berlin, werden am Dienstag in Solingen erwartet. Das an sich ist nicht spektakulär. Jedoch machen sie in der Klingenstadt und im Pina-Bausch-Saal auf ganz besondere Weise Station. Mit ihrem neuen Stück „Manèges – Kreise“ sind sie mit dem Fahrrad auf Tournee – und dies von Berlin nach Paris. 

Clément Labail erklärt dazu: „Die Strecke legen wir beide vollständig per Fahrrad zurück. Sämtliches Material für die Bühne, alle notwendigen Accessoires gehen mit auf die Reise.“ Vor Ort übernachten sie dann jeweils in Hotels, treten auf und geben Workshops. Am Mittwoch spielen sie bereits um 10 Uhr auf der Studiobühne im Theater. Das werden die Zuschauer erleben: Maria und Pierre, privat ein Paar, Kollegen bei der Arbeit. Sie sind zwei Schausteller und betreiben ein Karussell, veranstalten kleine Zirkusnummern für Kinder. Doch Maria hat davon genug. 

Sie möchte ein neues Leben, mehr Geld zum Reisen und zur Erfüllung ihrer Träume. Pierre aber bewegt sich nicht vom Fleck. Er ist ein Sandkastenpoet, zufrieden mit seinem Leben – einer, der sich lieber Zeit lässt, das Leben genießt und eine ruhige Kugel schiebt. So kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung. Die Fetzen fliegen . . . Da sie sich beide aber lieben, findet der Disput einen ungeahnten Ausgang, dessen tatkräftiger Zeuge das Publikum sein wird. pm

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare