Maschinenhalle

Orchesterverein lädt zum Sommerkonzert ein

Die Proben des Orchestervereins für das Konzert im Gründer- und Technologiezentrum laufen auf Hochtouren.
+
Die Proben des Orchestervereins für das Konzert im Gründer- und Technologiezentrum laufen auf Hochtouren.

Der Veranstaltungserlös geht an Solingen hilft.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Der Solinger Orchesterverein probt in diesen Tagen final für den 22. Mai. An diesem Tag lädt er zu seinem Sommerkonzert ein – eine erste Gelegenheit nach zwei Jahren, das beliebte Ensemble unter der Leitung von Tobias Sykora wieder zu hören. So lange dauerte nun die Zwangspause, die die Pandemie gefordert hatte. Zwar hatte es zwischenzeitlich immer mal wieder vielversprechend nach einer Besserung der Lage ausgesehen, so dass für den letzten Advent sogar ein vorweihnachtlicher Auftritt vorbereitet war. Aber auf der Zielgerade musste auch das wieder abgesagt werden; die Infektionszahlen stiegen bekanntlich erneut.

Der Krieg hat unserer Freude, auftreten zu können, etwas verhalten werden lassen.

Dr. Julia Sieper, Vorsitzende

Nun aber stehen die Zeichen allgemein auf Zuversicht und es ist ein ansprechendes Programm zusammengestellt worden, das beim Durchlesen Vorfreude auslöst: Von Tobias Sykora moderiert, steht Beethovens „Pastorale“ im Kern, seine sechste Symphonie, die eine Hommage an die Natur ist. Eingerahmt ist dieses Werk von opulenten symphonischen Bruckner-Klängen seiner Ouvertüre in g-Moll, die atmosphärisch in den Nachmittag hineinführt sowie dem Slawischen Tanz Nr. 7 von Antonin Dvorak.

„Wir konnten ohne große Ausfälle seit Jahresbeginn wieder proben und haben das unter uns selbstauferlegten Schutzbedingen getan“, sagt Dr. Julia Siepen, die erste Vorsitzende des Vereins, die sich spürbar freut, endlich wieder gemeinsam mit ihren Kollegen und Kolleginnen öffentlich musizieren zu können.

Der Reinerlös des Konzertes, das erstmalig für das Ensemble, in der Alten Maschinenhalle stattfinden wird, geht an den Verein Solingen hilft. Dessen Vorsitzender, Dr. Christoph Zenses, wird mit einer Mitarbeiterin mit ukrainischen Wurzeln von der augenblicklichen Arbeit in und für die Ukraine erzählen. „Durch gute, verwandtschaftliche Kontakte ins Land konnten bereits mehrere Lieferungen mit Medikamenten und medizinischem Equipment an ukrainische Krankenhäuser geliefert werden“, sagt Julia Siepen. „Der Krieg hat natürlich unsere Freude, dass wir wieder auftreten dürfen, etwas verhalten werden lassen.“

Das Konzert findet statt am 22. Mai um 17 Uhr, in der Alten Maschinenhalle des Gründer- und Technologiezentrums. Karten können bei den Ensemblemitgliedern des Orchestervereins oder an der Abendkasse erworben werden: 15 Euro beziehungsweise ermäßigt 7,50 Euro. Eine Familienkarte kostet 35 Euro.

orchesterverein-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Hier gilt in Solingen zeitnah Tempo 30
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Samstag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Samstag rund
Auf dem Dürpelfest geht es auch am Samstag rund
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Büdchen ist ein Stück Stadtkultur
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor
Unwetterwarnung: Dürpelfest startet um 18 Uhr - So bereiten sich alle vor

Kommentare