Ausstellung

Im Beobachtungsposten am Rhein entsteht moderne Kunst

Anja Middelkoop (v. l.), Rezie Hendriks, Susanne Müller-Kölmel, Andrea Lehmann und Ria Roerdink stellen aus.
+
Anja Middelkoop (v. l.), Rezie Hendriks, Susanne Müller-Kölmel, Andrea Lehmann und Ria Roerdink stellen aus.

Am 12. Juni ist Ausstellungseröffnung in der Galerie SK. Im Südpark läuft die Picknickreihe.

Von Philipp Müller

Solingen. Wenn am Sonntag, 12, Juni, die nächste Ausstellung in der Galerie SK im Südpark eröffnet wird, dann wird es garantiert voll. Gleich 14 Kunstschaffende aus den Niederlanden und Deutschland freuen sich, dass ihre Werke in der kleinen Galerie hängen werden. Die Vernissage beginnt um 15 Uhr an der Alexander-Coppel-Straße 44.

Dass es gleich eine so große Zahl an Künstlerinnen und Künstler sind, ist einem Projekt des Kunstvereins in der niederländischen Stadt Millingen zu verdanken. Die Ergebnisse werden jetzt in Teilen beim Verein der Solinger Künstler (SK) gezeigt. Die Idee des Kunstvereins ist, Künstlerinnen und Künstler für zwölf Tage in einem Bauwerk der niederländischen Reichswasserbehörde arbeiten zu lassen.

Die Telpost, ein Beobachtungsposten mit großem Panoramafenster, bietet dabei einen Blick auf den Rhein, wo er in seine beiden Hauptarme Waal und Nederrijn teilt. „Schnell lernt man, die verschiedenen Schiffstypen zu unterscheiden. Die Stille hinter dem Glas schafft dazu eine fantastische Atmosphäre für kreatives Arbeiten“, berichtet Anja Middelkoop vom Kunstverein und ist zugleich auch eine der Künstlerinnen, die in Solingen ausstellt.

In dem Atelier hatte auch die Vorsitzende des Vereins der Solinger Künstler, Susanne Müller-Kölmel, gearbeitet. Zusammen mit Middelkoop entwickelte sie die Idee der Ausstellung. Denn in den beiden Coronajahren 2020 und 2021 konnte nicht alle Kunst in der Telpost selbst ausgestellt werden.

Südpark setzt am Wochenende die Picknickreihe fort

Stilistisch geht es modern und vielfältig zu. Schiffe in allen Variationen gibt es. Strandgut vom Ufer des Rheins wurde verarbeitet. Politische Kunstkritik am Plastikmüll taucht auf. Aber auch eine faszinierende Skulptur eines Bootes aus einer zerlegten Schreibmaschine. Kurz: Das macht Spaß, ist intensiv, durch die Bank gut gemachte Kunst und einen Besuch wert.

Im Südpark finden heute und morgen Veranstaltungen im Rahmen der Picknick-Reihe statt. So tritt heute, Samstag, 11. Juni, die Solinger Band Hang out in Trees mit den „Zwei Kombinaten“ um 19 Uhr im Bereich der Rampen mit Reggae, Soul und Funk auf. Morgen, Sonntag, 12. Juni, ist um 15 Uhr Tanz angesagt. Die aus Solingen stammende Tanzgruppe „Orpheas“ präsentiert Tänze aus allen Teilen Griechenlands in Originaltrachten. Sonntag, 19. Juni, trifft elektronische Musik auf bekannte und unbekannte Lyrik. Die dreiköpfige Formation „zeitzuzeit“ interpretiert ausgewählte Texte alter Lyrik im Zusammenspiel mit eigens komponierter Musik neu.
https://www.gueterhallen360.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Seit 2011 Theater in der Kantine
Seit 2011 Theater in der Kantine
Seit 2011 Theater in der Kantine
Kantinentheater probt für neues Stück
Kantinentheater probt für neues Stück
Kantinentheater probt für neues Stück