Film

Filmcrew dreht Weihnachtsserie bei 30 Grad

nn
+
Clemens-Galerien wurde zur Filmkulisse.

Wer am Freitag bei 30 Grad die Clemens-Galerien besuchte, wähnte sich im falschen Film.

Denn dort wurde eine Weihnachtsserie gedreht, die im Winter bei einem Streaminganbieter zu sehen sein soll.

Details gab die Produktionsfirma nicht bekannt. Die Passage vor dem Kino wurde mit Lichterketten und Weihnachtsbäumen dekoriert – auf dem Mühlenplatz standen Lkw voller Technik.

Wo genau die Szenen aus den Clemens-Galerien zu sehen sein werden, bleibt vorerst geheim.

Ähnlich war es bereits im vergangenen Herbst gelaufen: Da starteten im Industriemuseum Merscheid geheime Dreharbeiten.

Auch damals herrschte Stillschweigen darüber, was genau entstehen sollte - ob ein Spielfilm oder eine Serie in Solingen gedreht werden, ist unbekannt. Zum Projekt machte die Letterbox Filmproduktion damals auf Tageblatt-Anfrage keine Angaben, es gebe eine „Kommunikationssperre“. Die Firma verantwortet Serien wie „Bad Banks“, „Notruf Hafenkante“ oder „Die Kanzlei“.

Solingen ist bei Filmschaffenden offenbar sehr beliebt, denn es ist nicht das erste Mal, dass in der Klingenstadt Dreharbeiten stattfinden. Unter anderem wurden hier schon Aufnahmen für Netflix-Serien gemacht. Aber auch Teile von Babylon Berlin wurden in Solingen gedreht. -mbe/red-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie hilft, glücklich zu werden
Sie hilft, glücklich zu werden
Sie hilft, glücklich zu werden

Kommentare