Theater

Ensemble Wohlgemuth wieder auf der Bühne

Turbulent ging es bei den Wohlgemuth-Proben zu „Ein Schlüssel für Zwei“ zu.
+
Turbulent ging es bei den Wohlgemuth-Proben zu „Ein Schlüssel für Zwei“ zu.

„Ein Schlüssel für Zwei“ – Traditionsgesellschaft schließt mit der Probenarbeit unmittelbar an die Zeit vor der Pandemie an.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Es wird turbulent, temporeich und witzig auf der Bühne der Cobra: Mit der Komödie „Ein Schlüssel für Zwei“ aus der Feder des Autoren-Duos John Chapman und Dave Freeman meldet sich die Theatergesellschaft Wohlgemuth bei ihrem Publikum zurück. „Wir freuen uns riesig darauf, endlich wieder spielen zu dürfen“, sagt Rosemarie „Rosi“ Müller, die gemeinsam mit Birgit Scholz-Krapp die Spielleitung innehat. Tatsächlich habe man konsequent pausiert und erst vor Kurzem wieder begonnen, zu proben. „Wir haben quasi da angefangen, wo wir im Frühling 2020 aufhören mussten“, sagt Rosi Müller. „Mitten in den Vorbereitungen für ,Ein Schlüssel für Zwei'“.

Ganz so einfach aber war der Neustart dann doch nicht. Drei Ensemblemitglieder seien aus der Corona- Zeit nicht wieder zurückgekommen. „Wie mussten neu besetzen, denn wir wollten keinen Ringtausch oder so.“ Dafür aber mussten die Personen und das Stück ein bisschen angepasst werden. „Sonst hätten junge Gesichter den Part von Älteren übernehmen müssen, wenig glaubhaft“.

Wie mussten neu besetzen, denn wir wollten keinen Ringtausch.

Rosi Müller, Spielleiterin

Inzwischen läuft aber alles wieder glatt und das Team nimmt Kurs auf die Premiere am 17. Juni. Dann können die Zuschauer sich kräftig über die Verwicklungen amüsieren, die passieren, wenn das zuvor sorgfältig ausgeklügelte System, gleich zwei Liebhaber zu haben, die nichts voneinander wissen und zudem auch noch beide verheiratet sind, zusammenbricht. So geschieht es nämlich bei der ebenso attraktiven wie raffinierten Harriet (Sandra Horlitz), die sich sowohl von Gordon (Bruno Arnold) als auch von Alec (Jan Stöcker) eine schicke und teure Wohnung bezahlen lässt – und sorgfältig darauf achtet, dass sich die beiden niemals begegnen. Das geht so lange gut bis an dem selben Tag, an dem Harriets beste Freundin Anne (Rosi Müller) auftaucht, sich Gordon in Harriets Küche ein Bein bricht und die Wohnung nicht mehr verlassen kann.

 Als schließlich die beiden Ehefrauen (gespielt von Katrin Münch und Birgit Scholz-Krapp) auftauchen und zu guter Letzt auch noch Harriets Ex-Mann Richard (Philippe Picard), ist das Chaos perfekt.

Noch müssen die Darsteller sich auf der Bühne die spätere Kulisse vorstellen. Lediglich ein paar Stühle erleichtern das Einstudieren von Wegstrecken oder markieren die Raumaufteilung.

„Kurz vor der Aufführung steht dann alles und es geht darum, sich in der Deko flüssig bewegen zu lernen“, sagt Rosi Müller, die, genau wie alle ihre Kollegen, der Premiere entgegenfiebert und auf viel Publikum hofft. „Wir hören zweierlei Haltungen bei unseren Stammgästen“, sagt sie. Ein Teil ist regelrecht happy, dass es wieder losgeht und kann es kaum mehr erwarten. Die anderen trauen sich noch nicht und haben Angst vor einer Ansteckung.“

„Ein Schlüssel für Zwei“

Termine: Freitag,
17., und Samstag, 18. Juni, 19 Uhr; Sonntag, 19. Juni, 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen, Cobra, Merscheider Straße 77-79

Eintritt: 15 Euro (evtl. zzgl. Gebühr), Restkarten eine Stunde vor Beginn
in der Cobra.

Vorverkauf: Karten
gibt es beim ST, unter
Tel. (0 2  12) 6 07 71 und (02 12) 7 70 00 und online: solingen-live.de; termine.solinger-tageblatt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Seit 2011 Theater in der Kantine
Seit 2011 Theater in der Kantine
Seit 2011 Theater in der Kantine
Chor der Bergischen Symphoniker sucht Sänger
Chor der Bergischen Symphoniker sucht Sänger
Chor der Bergischen Symphoniker sucht Sänger
Kantinentheater probt für neues Stück
Kantinentheater probt für neues Stück
Kantinentheater probt für neues Stück