Mittagstisch

Küchenuschi: Matthias Höhn bietet Essen im alten Imbiss Kretzer

Küchenchef Matthias Höhn hat an der Burgstraße den alten Imbiss Kretzer unter dem Namen Küchenuschi wiedereröffnet.
+
Küchenchef Matthias Höhn (hinter einer Acrylglasscheibe) hat an der Burgstraße den alten Imbiss Kretzer unter dem Namen Küchenuschi wiedereröffnet.

Neueröffnung mit Standards wie Backfisch, wöchentlich wechselnder Mittagskarte und Tagesgerichten.

Von Daniela Neumann

Solingen. Matthias Höhn hat den in der Corona-Krise geschlossenen Imbiss Kretzer übernommen. Unter dem Namen Küchenuschi bietet der Koch an der Burgstraße typisch bürgerliche Imbiss-Spezialitäten an. Montags bis freitags hat er derzeit von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Jede Woche legt er unter anderem eine Mittagskarte vor, die je ein anderes Gericht pro Tag ausweist. Den Mittagstisch gibt es, solange der Vorrat reicht.

Das Foto wird hier gemacht, bevor das Mittagsgericht Linseneintopf eingepackt wird für den Transport.

Auf der Standard-Karte darf der von Kretzers bekannte Backfisch ebenso wenig fehlen wie Currywurst, Frikadelle oder (Kraut-)Salat. Den Fisch hole er aus Bremerhaven, sagt Höhn: „Ich fahre da seit Jahren hin.“ Zuletzt leitete er die Gastronomie in einem Einrichtungshaus.

Mutig hat er nun nach Gesprächen den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Seinem Umfeld ist er für die

große Unterstützung

von der ansprechenden Werbung bis zum harten Möbelrücken dankbar. Und den Gästen, die auf seinen bunten Auftritt im Internet wie auf das Essen vor Ort positiv reagieren. Über das auch einsehbare Facebook-Profil läuft das meiste und aktuellste, das sollten Menschen wissen, die das Angebot vorab sehen wollen. „Kretzer-nah“, so beschreibt es

Matthias Höhn

. Seinen Imbiss hat er nach einem alten Spitznamen benannt.

Statt Backfisch nehme ich Linseneintopf mit Mettende

Ich würde gern was von der normalen Karte probieren, doch für diese Serie nehme ich den Linseneintopf mit Mettende für 4,90 Euro.

Beim Betreten des großen Raums muss Kundschaft von früher sofort Erinnerungen an den 1985 gegründeten Imbiss Kretzer haben, dafür sorgt das Inventar. Ich rieche Imbiss-Gerüche und sehe ein kleines Team, das bedient. Der Idee im Raum, das Essen nach Gespräch, Einpacken und Fahrt nach Hause vielleicht noch mal aufzuwärmen, muss ich nicht folgen. Warm und wärmend ist der Linseneintopf. Ich mag diese Kombination aus Linsen, Möhren- und Kartoffelwürfeln, die alle gut durchgegart sind. Die Mettwurst kommt dazu wie von Höhn angekündigt als Stück statt wie ich es sonst kenne in Scheiben – ist mal was anderes, passt.

Ich versuche herauszuschmecken, was eine recht dominante Zutat sein mag. „Das ist Linsensuppe“, sagt mein Sohn einfach, er ist in unserer Familie der Experte für Linsengerichte. Ja, ob Linsensuppe oder Linseneintopf, der Geschmack stimmt, doch was ist diese Zugabe? Ich lasse einen Löffel übrig, mein Mann meint später, der Geruch könnte von Essig kommen. Ah, wie schonmal wo bei Grünkohl. So oder so, mir zu intensiv.

Fazit: Günstig, schnell was auf die Hand zum Mitnehmen.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach

Kommentare