Kreativste Leseratte bekommt den Oscar

Mit einer Oscar-Verleihung und Improvisationstheater von „Puzzled“ endete der diesjährige Sommerleseclub. Foto: Michael Schütz
+
Mit einer Oscar-Verleihung und Improvisationstheater von „Puzzled“ endete der diesjährige Sommerleseclub.

Sommerleseclub feiert Abschlussparty

Von Moritz Berger

In unbeschwerter Weise und mit großer Heiterkeit feierten zahlreiche Kinder am Samstag in der Stadtbibliothek den Abschluss des diesjährigen Sommerleseclubs. Während es draußen immer wieder regnet, saßen die 50 Gäste, darunter auch einige Eltern, in der trockenen und nett dekorierten Bibliothek. Im Mittelpunkt stand jedoch vor allem die Würdigung der Kinder. Schließlich waren sie es, die in den letzten Wochen zusammengerechnet rund 1300 Bücher und weitere 400 Hörbücher verschlungen haben.

Dass dies gewürdigt werden müsse, fand auch die Improtheater-Gruppe „Puzzled“, die den Nachmittag begleitete. Aus diesem Grund spielten sie mehrere „Szenen ganz individuell und nur für euch“. Bei der Abschlussparty waren es dann vor allem die Improvisationskünstler, die mit ihren Auftritten für viel Spaß und große Lacher selbst bei den Erwachsenen sorgten. Immer wieder bezog „Puzzled“ dabei die Kinder ein, auf deren Ideen sie ihre Szenen spontan entwickelte. So ließen sich die Darsteller von eben jenen als menschliche Marionetten steuern.

Den Höhepunkt der Abschlussveranstaltung bildete allerdings die „Oscar“-Verleihung, bei der das originellste Teamfoto oder der coolste Teamname ausgezeichnet wurden. Der Preis für Letzteres ging an die 11-jährige Leonie, die es mit dem Namen „Die Lesedetektive auf 6 Pfoten“ schaffte, die Mitarbeiter der Stadtbibliothek zu überzeugen. „Mir macht Lesen richtig viel Spaß“, erklärt Leonie, die schon als kleines Kind regelmäßig mit ihren Eltern in die Stadtbibliothek gekommen sei. Nicht zuletzt deshalb habe es gefehlt, dass „der Besuch hier nicht so möglich war“.

Umso glücklicher war Bibliothekarin Vanessa Rohrbeck, dass die Abschlussfeier unter den Umständen möglich war. „In diesem Jahr haben 150 Kinder bei der Aktion Sommerleseclub mitgemacht“, berichtet die Mitarbeiterin der Stadtbibliothek. Ihre Kollegin Yvonne Picard ergänzt, dass es sich um ein Projekt zur Leseförderung handele. „Durch die Preise wird die Teilnahme honoriert“, erklärt Picard, was sich in den strahlenden Kinderaugen sehen ließ.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert

Kommentare