Klommenberg: Hier wird es bergisch-bergig

-
+
-

Auf Spurensuche

WALD -rom- Am Endpunkt des langgestreckten Höhenzugs, wo sich die Wittkuller Straße mit einem scharfen Rechtsknick sozusagen talwärts verabschiedet, wird es bergisch-bergig. Und das gleich dreifach: Der Rolsberg und der Haaner Berg beginnen hier, der nördlichste, in Hanglage hoch über dem nahen Ittertal, folgt als letzter. Das ist der Klommenberg, der schon lange so hieß, als die alten Walder das Gebiet auf halber Höhe praktischerweise selbst beschrieben.

Die volkstümliche Bezeichnung, so hat es Straßenforscher Hans Brangs erklärt, bedeute eben einen „erklommenen Berg“. Der löste die historische Walder Weststraße ab und wurde am 24. April 1935 ganz offiziell in den Solinger Stadtplan aufgenommen.

In der heimischen Mundart findet sich dazu eine plausible Vokabel. Rudolf Picard erwähnt in seiner Dialekt-Sammlung nämlich einen „Klemmboum“, einen Kletterbaum für Kinder auf Volksfesten. Und wer den hoch hinauf schaffte, der hatte ihn eben „erklommen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare