Intensivstation

Klinikum-Patienten können jetzt mit dem Tablet telefonieren

Gerhard Rassmann (KEK) übergab das erste Tablet an Uta Naumann, Gruppenleitung der internistischen Intensivstation. Foto: Morawietz/SKS
+
Gerhard Rassmann (KEK) übergab das erste Tablet an Uta Naumann, Gruppenleitung der internistischen Intensivstation.

Ethikkomitee hat Anschaffung initiiert.

Wegen der Corona-Pandemie dürfen die meisten Patienten in den Solinger Kliniken keinen Besuch empfangen. Ausnahmen gibt es nur für die Sterbebegleitung, den Kreißsaal und Minderjährige. Im Städtischen Klinikum können Patienten nun über Videotelefonie Kontakt zu ihren Angehörigen halten. Auf Initiative des Klinischen Ethikkomitees (KEK) seien mit Unterstützung des Fördervereins Tablets angeschafft worden, teilt Sprecherin Karin Morawietz mit.

Die Geräte würden auf den Intensivstationen eingesetzt. „Die derzeit geltenden strengen Besuchsregelungen treffen die Patientinnen und Patienten in diesen sensiblen Bereichen besonders hart. Umso wichtiger ist es, die Verbindung zur Familie oder Freunden nach draußen aufrecht zu erhalten“, fasst Dr. Ulrich Bock, KEK-Vorsitzender am Klinikum, zusammen.

Das vor zehn Jahren gegründete Komitee setze sich dafür ein, dass moderne, meist Apparate-Medizin menschlich bleibe. „Der eindrucksvolle Fortschritt in Medizin und Pflege führt zur ständigen Verbesserung von Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.“ Doch dies werfe bei medizinischem Personal, Patienten und Angehörigen in kritischen Einzelfällen oft schwierige Fragen auf. Die knapp 20 KEK-Mitglieder – Ärzte, Pflegefachkräfte, Klinikseelsorger und Mitarbeiter anderer Bereiche – unterstützten auf Anfrage in Konfliktsituationen: zur Interpretation der Patientenverfügung oder zur Begrenzung von Behandlungsmaßnahmen am Lebensende. 70 bis 80 Mal im Jahr werde das KEK zurate gezogen. Es leiste einen wichtigen Beitrag dazu, den Herausforderungen einer modernen Medizin gerecht zu werden, sagt der medizinische Geschäftsführer Prof. Dr. Thomas Standl. -asc-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Teilnehmer der Six-Bridges-Rally erleben unvergessliche Zeit
Teilnehmer der Six-Bridges-Rally erleben unvergessliche Zeit
Teilnehmer der Six-Bridges-Rally erleben unvergessliche Zeit
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht
Solinger nach Vulkanausbruch auf La Palma in Sicherheit gebracht

Kommentare