Blutspende-Marathon

Kliniken brauchen täglich Blutprodukte

Bei der Behandlung von Tumorpatienten setzen Dr. Mustafa Kondakci, Onkologie-Chefarzt an der St. Lukas Klinik, und sein Team Blutprodukte ein.
+
Bei der Behandlung von Tumorpatienten setzen Dr. Mustafa Kondakci, Onkologie-Chefarzt an der St. Lukas Klinik, und sein Team Blutprodukte ein.

Solinger Blutspende-Marathon findet Pfingsten statt.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Wenn Krankenhäuser Blutkonserven bestellen, bekommen sie aktuell weniger als gewünscht: „Wir müssen gerade massiv kürzen“, erklärt Stephan Küpper, Pressesprecher beim DRK-Blutspendedienst West. Das bedeute zum Beispiel, dass bei zehn bestellten Erythrozytenkonzentraten einer Blutgruppe nur sechs geliefert werden könnten. Es sei einfach nicht genug da. Deshalb hofft Küpper auf einen erfolgreichen Solinger Blutspende-Marathon am Pfingstmontag, den der Blutspendedienst, der DRK-Kreisverband und das Solinger Tageblatt gemeinsam veranstalten. Dringend benötigt werden die Blutspenden auch in den Solinger Kliniken, zum Beispiel in der Krebs-Therapie und bei Operationen.

In der Onkologie gebe es regelmäßigen Bedarf an Erythrozytenkonzentraten (rote Blutkörperchen) und Thrombozytenkonzentraten (Blutplättchen), erklärt Dr. Mustafa Kondakci, Chefarzt der Onkologie an der St. Lukas Klinik. Die Bildung dieser Blutbestandteile sei durch Tumorerkrankung und Chemotherapie gestört. „Fällt die Zahl der Erythrozyten unter eine kritische Grenze, kommt es zu schweren Organschäden wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenversagen.“ Transfusionen verhinderten lebensbedrohliche Organschäden und trügen auch zur Verbesserung des Wohlbefindens bei.
Alles zum Blutspendemarathon in Solingen 2022

Vorräte können wegen des Mangels kaum angelegt werden

Haben Krebspatienten krankheitsbedingt hingegen zu wenig Thrombozyten (Blutplättchen), sei das Risiko für spontane Blutungen erhöht, die lebensbedrohlich sein könnten. Auch dann werden entsprechende Konzentrate verabreicht. Das Problem: Sowohl Erythrozyten als auch Thrombozyten haben eine begrenzte Lebenszeit. „Daher muss der Tumorpatient in vielen Fällen regelmäßig Transfusionen erhalten.“ Dafür braucht es stetigen Nachschub.

Dass es an Blutspenden derzeit fehlt, merke man auch im Städtischen Klinikum, sagt Dr. Tim Lohoff, Oberarzt und Transfusionsverantwortlicher Arzt der Klinik für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin. „Am häufigsten benötigen wir Erythrozytenkonzentrate. Hier merken wir den aktuellen Mangel an Blutprodukten auch am deutlichsten.“ Im OP würden sie vor allem bei der Versorgung von Notfällen gebraucht, zum Beispiel für Patienten nach einem schweren Verkehrsunfall oder mit geplatztem Aneurysma der Bauchschlagader, aber auch bei geplanten großen Operationen. „Hier hört der Transfusionsbedarf nicht mit dem Ende der Notfall-OP auf. Häufig werden auch in den ersten postoperativen Tagen auf der Intensivstation noch Erythrozytenkonzentrate gebraucht.“

.

Das Klinikum bestelle diese jeden Tag und halte normalerweise immer einen gewissen Vorrat vor, damit blutende Notfallpatienten schnell versorgt werden könnten, schildert Lohoff. „Leider herrscht bei den Blutspendediensten ein dramatischer Mangel an Erythrozytenkonzentraten, so dass wir uns hier zunehmend dem ,just- in-time‘-Prinzip nähern.“ Blutprodukte werden also bestellt und sofort verbraucht.

Dass die Lager schon leer seien, bevor der Sommer richtig begonnen habe, bereite Sorgen, sagt Stephan Küpper vom DRK-Blutspendedienst. Er appelliert: „Es war noch nie so wichtig, vor dem Sommer zum Blutspenden zu gehen.“

18. Solinger Blutspende-Marathon

Termin: Pfingstmontag, 6. Juni, 10 bis 15.30 Uhr, Theater und Konzerthaus, Konrad-Adenauer-Straße.

Verpflegung: Pandemiebedingt gibt es ein Lunchpaket zum Mitnehmen.

Reservierung: Termine unter Tel: (08 00) 1 19 49 11, über die Blutspende-App des DRK oder online; www.blutspende.jetzt

Informationen: blutspendedienst-west.de/corona

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ausgefallene Displays: Keine Infos für Fahrgäste
Ausgefallene Displays: Keine Infos für Fahrgäste
Ausgefallene Displays: Keine Infos für Fahrgäste
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile
Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile
Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile

Kommentare