Klinik kann Wirtschaftsplan wohl einhalten

-böh- Das Städtische Klinikum wird 2021 wohl einen positiven Jahresabschluss erzielen. Man befinde sich auf Wirtschaftsplanniveau, erklärte der kaufmännische Geschäftsführer Dr. Martin Eversmeyer am Dienstag im Sozialausschuss. Die aktuellen Hochrechnungen sehen ein Plus von 300 000 bis 400 000 Euro vor. Im vergangenen Jahr wurde ein Überschuss von rund 800 000 Euro erwirtschaftet.

Maßgebliche Faktoren dafür waren ein mit den Krankenkassen neu verhandeltes Pflegebudget, Corona-Ausgleichszahlungen sowie Umstrukturierungen. Eversmeyer informierte die Fachpolitiker über die angestoßenen und kommenden Prozesse. Anfang 2022 nehme ein Spezialist für Rhythmologie seinen Dienst auf. „Dann sind acht von 17 leitenden Ärzten neu im Klinikum.“ Für Unsicherheit sorge die Frage, wie sich die Corona-Pandemie in den kommenden Monaten entwickelt. Zudem sei fraglich, inwiefern sich das höhere gesellschaftliche Bewusstsein für Infektionsschutz in Zukunft auf die Patientenzahlen einzelner Fachbereiche auswirkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Getanzter Heiratsantrag auf dem Mühlenplatz
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
Trend zum Selbermachen: Wenn Wertloses wertvoll wird
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
„Armut ist eines der Hauptprobleme“
Corona: Keine neuen Zahlen
Corona: Keine neuen Zahlen
Corona: Keine neuen Zahlen

Kommentare