Konzert in der Ketzberger Kirche

Klezmer und Gedichte berühren die Zuhörer

Klezmer-Weisen, Gedichte und Texte, Chansons, Pop und jiddische Lieder gab es am Sonntagnachmittag in der Ketzberger Kirche zu hören.

Von Jutta Schreiber-Lenz

„Vi ahin zol ikh geyn?“– „Wohin soll ich gehen?“ war nicht nur der Titel eines der präsentierten Stücke, sondern zugleich die Überschrift des anderthalbstündigen Konzertes mit dem Ensemble Klez & more. Eingewebt in dessen Musik waren Worte, die sich gleichfalls dem Thema „Flucht und Heimatlosigkeit“ widmeten. Ausgesucht und vorgetragen wurden sie von Rundfunksprecherin Elisabeth Verhoeven, die klangvoll und mitreißend in diese Texte und Gedichte mit hineinnahm. Gut 50 Zuhörer genossen eine fesselnde Veranstaltung.

Statt als Quartett musste Klez & more als Trio auftreten. Hartmut Magon, sonst zuständig für Akkordeon und Percussion, war krankheitsbedingt ausgefallen. „Wir mussten also ein bisschen umschreiben“, sagte Ulrich von der Linde, der mit seinen drei Klarinetten beziehungsweise dem Sopran-Saxofon viel zu dem typischen jiddischen Sound beitrug und gemeinsam mit Lioba Siefen (Klarinette) und Annika Wagner (Gesang und Gitarre) überzeugte. Leider sei das Motto des Programms, mit dem Geld für die Seenotrettung im Mittelmeer gesammelt werde, thematisch mit Blick auf die flüchtenden Menschen aus der Ukraine, höchst aktuell, sagte der Ketzberger Pfarrer Christoph Bleckmann in seiner Begrüßung als Hausherr und Gastgeber.

Dunkle und heitere Musik fügten sich zu einem Ganzen

So wie sich bei Klezmermusik Dur und Moll – Lebensfreude und Trauer – häufig abwechseln, ergänzten sich bei diesem Konzert fröhliche Stücke und getragene Balladen zu einem harmonischen Ganzen. Regelrecht (an)-klagend erklangen manche Melodien aus den Blasinstrumenten, dunkel und wehmütig mutete Gitarrenbegleitung und Gesang an. Dann wieder gab es hellere Momente, mit schnellem Rhythmus und leichteren Klängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Feuerwehr löscht Garage in Mitte
Feuerwehr löscht Garage in Mitte
Feuerwehr löscht Garage in Mitte
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau wohl außer Lebensgefahr
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler

Kommentare