Service 2.0

Kita informiert Eltern jetzt elektronisch

Daniela Rogalski (v.l.), stellvertretende Kita-Leiterin, Christian Fuhrmann (Elternbeirat), Leiterin Stefanie Röttger und Mareike Köster (Elternbeirat) zeigen die App, die seit Sommer die Elternzettel in der Kita Die kleinen Holzwürmer ersetzt. Foto: Christian Beier
+
Daniela Rogalski (v.l.), stellvertretende Kita-Leiterin, Christian Fuhrmann (Elternbeirat), Leiterin Stefanie Röttger und Mareike Köster (Elternbeirat) zeigen die App, die seit Sommer die Elternzettel in der Kita Die kleinen Holzwürmer ersetzt.

Die Einrichtung „Die kleinen Holzwürmer“ nutzt eine App für die Kommunikation. Das spare Zeit.

Von Anja Kriskofski

Wenn Kinder in der Kindertagesstätte „Die kleinen Holzwürmer“ eine neue Zahnbürste oder frische Wechselkleidung brauchten, klemmte früher ein Zettel an der Klammer am Kleiderhaken. Seit Sommer haben die Nachrichten in Papierform ausgedient: Die inklusive Einrichtung in Aufderhöhe hat eine App für Smartphone und Tablet-Computer eingeführt, um Eltern über alles Wichtige auf dem Laufenden zu halten. „Das spart eine Menge Zeit sowie Papier- und Druckerkosten“, sagt Leiterin Stefanie Röttger, die die Neuerung eingeführt hat. Es geht jedoch nicht darum, weniger Gespräche mit Eltern zu führen, betont sie. „Wir wollen Ressourcen sparen.“

Mit der Kita Info App verschickt Röttger Infos wie die Einladung zum Martinszug. Erzieherinnen informieren Eltern mit persönlichen Nachrichten, wenn Windeln oder anderes fehlen, oder informieren über die Teilnahme der Kinder an aktuellen AG-Angeboten wie Yoga. Der Speiseplan wird ebenso veröffentlicht wie Termine im Kindergartenjahr. Eltern wiederum können ihr Kind auch via App abmelden, wenn es krank ist oder aus anderen Gründen nicht in die Kita kommt. „Ich finde das mega-praktisch“, sagt Mareike Köster, die Mitglied im Elternrat ist. „Die Infos landen sofort da, wo sie hingehören.“ Termine könne sie nun mit einem Klick in ihren Handykalender übertragen. Beim Martinsumzug konnten die Eltern in der App anklicken, ob die Familie an der Veranstaltung teilnimmt oder nicht.

Für die Eltern ist die Nutzung der App kostenlos

Dass auch Erklärungen zum Datenschutz elektronisch unterschrieben werden können, ist für Leiterin Stefanie Röttger einer der Vorteile. „Das ist eine große Erleichterung für uns. Oft habe ich jetzt innerhalb von einem Tag von 80 Prozent der Eltern eine Rückmeldung.“ Fehlenden Zetteln mit Unterschriften habe sie sonst häufiger hinterherrennen müssen, berichtet sie. Die App verschicke nun bei Bedarf Erinnerungsmails.

Der Elternbeirat habe das Programm auf Vorschlag der Leiterin im Frühjahr vier Wochen lang erfolgreich getestet, erklärt der Vorsitzende Christian Fuhrmann. Die Eltern hätten keine Vorbehalte gegen die Einführung der App gehabt. „Heute hat doch jeder ein Smartphone oder Tablet dabei.“ Innerhalb von einer Woche habe der Kindergarten auf das elektronische System umgestellt, erzählt Stefanie Röttger: „Das hat sich gut eingespielt.“

Für die Nutzung der App zahlt der Kindergarten-Träger Elementarhaus Plus, eine Tochter des Velberter Vereins Pro Mobil. „Für die Eltern ist sie kostenlos.“ Und: Da in der Regel beide Elternteile teilnehmen, seien auch die Väter mehr in die Kommunikation mit der Kita eingebunden: „Oft machen das ja sonst die Mütter“, sagt Röttger.

Jede der vier Kindergartengruppen sei mit einem Tablet ausgestattet, damit die Erzieherinnen den Eltern Nachrichten schicken können oder eine Abwesenheitsnotiz für ein Kind empfangen.

„Die Kommunikation mit den Erzieherinnen ist gefühlt besser geworden“, sagt Mareike Köster. „Aushänge gibt es weiterhin, aber ich kann mir sicher sein, dass es auch noch einige Infos in der App gibt. Ich habe das Gefühl, besser informiert zu sein.“ Beim Abholen und Bringen könne sie sich nun auf ihr Kind konzentrieren. Auch Stefanie Röttger findet nicht, dass die Kommunikation durch das neue System leidet. „Wir haben eher mehr Zeit für das persönliche Gespräch.“ Die Klammern an den Kleiderhaken haben bei den Holzwürmern übrigens nicht ausgedient. Röttger: „Da hängen jetzt die Bilder der Kinder dran.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft

Kommentare