Gemeinde

Kirchenkreis arbeitet an Zukunftskonzept

Der Zukunftsprozess „Klingenkirche 2030“ bildet bei der Herbstsynode des Evangelischen Kirchenkreises den inhaltlichen Schwerpunkt.

Dabei werden die Synodalen am Ende nächster Woche, 12. und 13. November, ihre Arbeit an einer Neuausrichtung der Zusammenarbeit unter den Kirchengemeinden fortsetzen. Erarbeitet werde ein „detaillierter Prozessplan“, berichtet Kirchenkreis-Sprecher Thomas Förster.

Das Leitungsgremium des Kirchenkreises entscheidet, wie die Bereiche Kirchenmusik, Jugendarbeit, Gemeinde- und Sozialdiakonie sowie Pfarrdienst in Zukunft aufgestellt werden. Förster: „Dabei soll es sowohl um die Koordination vorhandener Gemeindestellen gehen als auch um die Frage, ob einige Stellen durch ein neues Modell ganz oder teilweise gemeinsam finanziert werden können.“ Der Prozess solle bis Ende 2023 zu verbindlichen Konzepten und Entscheidungen führen. Er sei nötig, weil die Gemeinden gemessen an der Mitgliederzahl immer kleiner werden. Mit der engeren Zusammenarbeit will der Kirchenkreis Gemeinde-Fusionen vermeiden. Die Synode beginnt am Freitag, 12. November, um 18 Uhr mit einem Gottesdienst in der Lutherkirche. Danach starten die Synodalberatungen mit dem Bericht der Superintendentin Dr. Ilka Werner. Der Zukunftsprozess steht am Samstag, 13. November (ab 8.30 Uhr), auf der Tagesordnung. -ate-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Welches Gebäude suchen wir in dieser Woche?
Welches Gebäude suchen wir in dieser Woche?
Welches Gebäude suchen wir in dieser Woche?
Solinger Händler ziehen gemischte Bilanz
Solinger Händler ziehen gemischte Bilanz
Solinger Händler ziehen gemischte Bilanz
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen
Solinger Mediziner: Kinder nicht vorschnell impfen
Solinger Mediziner: Kinder nicht vorschnell impfen
Solinger Mediziner: Kinder nicht vorschnell impfen

Kommentare