Gottesdienste am Reformationstag

Kirchen in Solingen machen die Türen auf

Solingen Türen auf – unter diesem Motto steht der diesjährige Reformationstag in Solingen.

Von Manuel Böhnke

Am 31. Oktober öffnen zahlreiche Kirchen ihre Türen für besondere Gottesdienste. Weil der evangelische Feiertag in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, wird das Thema nicht in einem zentralen Gottesdienst, sondern in verschiedenen Gemeinden aufgegriffen. Darauf weist Pressepfarrer Thomas Förster für den Evangelischen Kirchenkreis Solingen hin.

504 Jahre ist es her, dass Martin Luther seine 95 Thesen an der Wittenberger Schlosskirche veröffentlicht hat. Um daran zu erinnern, haben die evangelischen Gemeinden in der Klingenstadt in den zurückliegenden Jahren jeweils einen zentralen Gottesdienst gefeiert – 2020 coronabedingt als Live-Videoübertragung aus Ohligs.

In diesem Jahr sind Veranstaltungen in den Kirchen am Gräfrather Markt (10.30 Uhr), in Merscheid (10 Uhr), der Ohligser Stadtkirche (10 Uhr), Lutherkirche (11 Uhr) sowie der Stadtkirche am Fronhof (10 Uhr) vorgesehen. „Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie die evangelische Kirche mehr als 500 Jahre nach dem Thesenanschlag offen bleiben kann für Menschen und Fragestellungen von heute“, kündigt Förster an.

Ein Team aus dem Solinger Pfarrkonvent habe dazu Texte und Liedvorschläge entwickelt, die in den verschiedenen Kirchen zum Einsatz kommen sollen. Auch ein kurzes Theaterstück unter dem Titel „Tür auf?“ werde per Video in mehreren Gottesdiensten gezeigt werden. Ganz unterschiedlich dürften Thomas Förster zufolge allerdings die Predigten ausfallen: Sie werden von den jeweiligen Pfarrerinnen und Pfarrern formuliert.

Ein besonderes Jubiläum wird in der Lutherkirche gefeiert

Besonders bedeutsam ist der Gottesdienst am Reformationstag an der Kölner Straße: Dort wird am kommenden Sonntag gleichzeitig der Festgottesdienst anlässlich des 120. Geburtstags der Lutherkirche begangen. Auch an anderer Stelle werden Jubiläen gewürdigt, teilt der Kirchenkreis mit: „Im Gottesdienst in der Stadtkirche Mitte erinnert Superintendentin Dr. Ilka Werner daran, dass der Ketzberger Pfarrer Christof Bleckmann, Pressepfarrer Thomas Förster und der Walder Pfarrer Bernd Reinzhagen vor 25 Jahren sowie die ehrenamtliche Prädikantin Petra Heidelberg aus der Kirchengemeinde Ohligs vor zehn Jahren von der Evangelischen Kirche zum ‚Dienst an Wort und Sakrament‘ beauftragt wurden.“

Eine Übersicht über die Gottesdienste, die anlässlich des Reformationstages am kommenden Sonntag, 31. Oktober, in Solingen stattfinden, gibt es auf der Internetpräsenz des evangelischen Kirchenkreises (Menüpunkt „Gottesdienste“).

www.ekir.de/solingen/

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf

Kommentare