Kirche öffnet für Trauernde

Die Stadtkirche am Fronhof ist von 14 bis 18 Uhr offen.  Archivfoto: akl
+
Die Stadtkirche am Fronhof ist von 14 bis 18 Uhr offen.  Archivfoto: akl

Aus Anlass der Tragödie um die fünf getöteten Kinder von der Hasselstraße öffnet die Evangelische Kirche in Solingen am Sonntagnachmittag, 6. September, die Evangelische Stadtkirche Mitte am Fronhof. Der Evangelische Kirchenkreis teilt mit, dass zwischen 14 und 18 Uhr

die Kirche offen für Menschen sein wird, die ihre Trauer im Gebet vor Gott bringen, eine Kerze anzünden oder ihre persönlichen Gedanken auf einem Blatt Papier mit anderen in der Kirche teilen möchten. Um 15 und um 17 Uhr wird es jeweils zehnminütige Kurzandachten mit Gebet und Orgelmusik geben. Während der gesamten Zeit stehen Seelsorger bereit, falls Menschen angesichts ihrer Bestürzung und Trauer das Gespräch suchen. Auch das Katholische Dekanat lädt seine Gläubigen zu diesem Angebot ein. In der Offenen Kirche am kommenden Sonntag gelten die aktuell üblichen Hygieneregeln – Hände desinfizieren und Maskenpflicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad

Kommentare