Zirkuskurs

Kinder verwandeln die MTV-Halle in eine Manege

Beginnend am Boden, geht es für die Teilnehmer in den kommenden Tagen beim MTV-Zirkuskurs auch in die Luft. Foto: Michael Schütz
+
Beginnend am Boden, geht es für die Teilnehmer in den kommenden Tagen beim MTV-Zirkuskurs auch in die Luft.

10- bis 14-Jährige können sich bei Zirkusprojekt in Boden- und Luftakrobatik ausprobieren.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Merscheid Pyramiden bauen, sich gegenseitig auf den Schultern tragen. Nicht nur das eigene Körpergefühl und die Balance trainieren und ein besseres Selbstvertrauen in den eigenen Körper entwickeln, sondern auch Vertrauen in den Partner und die Gruppe – dieses Ziel und noch mehr verfolgen die zwölf 10 bis-14-Jährigen, die in den Herbstferien an einem dreitägigen Zirkusworkshop des Merscheider Turn- und Sportvereins (MTV) teilnehmen.

Bis Donnerstag stehen in der Halle an der Turnerstraße Boden- und Luftakrobatik auf dem Programm. Doch gestern gab es zum Start erstmal ein Aufwärmprogramm: Einführungsspiele mit einem Ball auf der Matte, auf einer Gymnastikbank oder beim Bewegen zu Musik im Raum. So flogen Bälle etwa von Cara zu Nora, von Sören zu Lille oder von Mia zu Juli. „Stellt Euch, ohne den Boden zu berühren, nach Alter auf dieser Bank auf“ oder „jetzt in der Reihenfolge nach Eurer Hausnummer“ – das waren die Aufgaben, mit denen die Übungsleiter Jannis Wiethof und Kim Schulze das Eis brechen wollten.

Am Ende der drei Zirkustage könnte eine Aufführung stehen

Ob es am Ende der drei intensiven Trainingstage eine Aufführung geben wird, hielten sich Wiethof und Schulze zu Beginn noch offen. „Wir wollen keinen Leistungsdruck machen, sondern in erster Linie Spaß haben, uns bewegen und uns ausprobieren“, sagten die beiden. „Deshalb sind wir völlig offen, ob bei dem Kurs ein Programm rauskommt, was für Eltern und Angehörige zum Schauen interessant sein könnte oder eben nicht.“

Der Merscheider Turn- und Sportverein hatte zum wiederholten Male zu einem Ferien-Kurs in Boden- und Luftakrobatik eingeladen, der sich nicht nur an eigene Mitglieder richtete, sondern allen interessierten Kinder offen stand. „Wir haben das Zirkus-Konzept ja auch seit längerem in unserem regulären Vereinsprogramm“, sagte Jannis Wiethof, der in diesem Workshop den Schwerpunkt auf Partner- Akrobatik legen möchte. Zunächst stehe Boden-Akrobatik auf dem Programm, sagte Kim Schulze. „Und darauf aufbauend, verlassen wir die buchstäbliche feste Grundlage im Laufe der nächsten Tage und wenden uns der Luft zu.“ Trapez und Vertikaltuch zum Beispiel seien als Übungsgeräte fest eingeplant. Bis auf eine Ausnahme sei tatsächlich keines der angemeldeten Kinder in einer bestehenden Zirkus-Gruppe. „Das macht die Sache umso spannender für uns als Übungsleiter, weil wir jedes einzelne Kind erst einmal kennenlernen und einschätzen müssen.“

Von 10 Uhr vormittags bis 16 Uhr am Nachmittag dauern nun die täglichen Sporteinheiten. Klar, dass diese Stunden von einer ausgiebigen Mittagspause unterbrochen werden müssen, um neue Kräfte zu tanken. Auch dafür stand der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund. „Wir kochen zusammen“, sagte Wiethof und verwies auf die im Vorraum aufgetürmten Vorräte, die schnell verrieten, dass für Tag Nummer eins offenbar Nudeln mit Tomatensoße auf dem Speiseplan stand. „Auch hier steht gemeinschaftliches Tun im Vordergrund, das passt besser zum Konzept, als wenn jeder einzeln seine Tupperdose auspacken würde.“

„Wir verlassen buchstäbliche die feste Grundlage im Laufe der nächsten Tage und wenden uns der Luft zu.“

Kim Schulze, Übungsleiterin

Damit das alles in Pandemie- Zeiten gut machbar war, galt die kontrollierte 3G-Regel: Wer nicht geimpft oder genesen war, musste zum Start einen aktuellen Test vorweisen.

Der Verein

Mitglieder: Der MTV gehört mit mehr als 800 Mitgliedern zu den fünf größten Sportvereinen in der Klingenstadt.

Halle: Nach sieben Monaten intensiver Renovierungsarbeiten konnte die vereinseigene Halle wieder für alle Sportler und Sportlerinnen öffnen. Am 25. September fand die offizielle Eröffnung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Welche Kreuzung suchen wir heute?
Impfstation: Falsches Vakzin gespritzt
Impfstation: Falsches Vakzin gespritzt
Impfstation: Falsches Vakzin gespritzt
Corona: Erneut Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 in Solingen
Corona: Erneut Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 in Solingen
Corona: Erneut Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 in Solingen
Torsten Sträter ist der Erzähler unter den Comedians
Torsten Sträter ist der Erzähler unter den Comedians
Torsten Sträter ist der Erzähler unter den Comedians

Kommentare