Nachhaltigkeit

Kinder sammeln 38.500 Grüne Meilen

Kinder in der katholischen Kita St. Katharina erhielten eine Urkunde für besonders viele grüne Meilen von Oberbürgermeister Tim Kurzbach. 14 Kitas und 19 Grundschulen hatten an der Aktion teilgenommen.
+
Kinder in der katholischen Kita St. Katharina erhielten eine Urkunde für besonders viele grüne Meilen von Oberbürgermeister Tim Kurzbach. 14 Kitas und 19 Grundschulen hatten an der Aktion teilgenommen.

Eine Woche lang ging es in 19 Kitas und 14 Grundschulen um Nachhaltigkeit.

Von Philipp Müller

Solingen. Voller Inbrunst sangen die Kinder der katholischen Kita St. Katharina „Wir feiern heute ein Fest“ zum Abschluss der Aktionswoche „Solinger Kinder sammeln Grüne Meilen“. Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) war in die Kita gekommen, um sich für den Einsatz der Kitakinder zu bedanken. 4160 Kinder aus 19 Solinger Kitas und 14 Grund-schulen hatten am Ende 38 534 „Grüne Meilen“ und 6206 Zusatzmeilen gesammelt.

Die Aktion gibt es bereits seit 2003. Sie wird von vielen Organisationen unterstützt. Neben der Stadt mit ihrem Stadtdienst Gesundheit sind dies die Verkehrswacht, die Umweltberatung der Verbraucherzentrale und die Verkehrsunfallprävention der Polizei. Die in Solingen gesammelten Meilen werden zusammen mit in ganz Deutschland und Europa gesammelten Meilen bei der nächsten UN-Klimakonferenz in Ägypten als Beitrag zur Schonung des Klimas übergeben.

Christian Scherer vom Stadtdienst Gesundheit erklärte, warum so viele Akteure notwendig sind. Das hänge zusammen mit der Fülle an Möglichkeiten, wie die Meilen gesammelt werden können. Die grünen Meilen beziehen sich im Wesentlichen darauf, dass die Kinder zu Fuß in die Schulen und Kitas gehen, das Fahrrad oder den Bus nutzen, statt sich von den Eltern mit dem Auto fahren zu lassen. Dabei gibt es ein Punktesystem, das in Meilen umgerechnet wird. Zusatzmeilen gibt es für gesunde Ernährung oder auch dafür, Strom einzusparen. Das alles erstreckt sich dann über eine Bewertungswoche.

Das ist die große Nachhaltigkeitsserie im ST

Iris Weiss, die Leiterin der Kita St. Katharina betonte, Nachhaltigkeit und die Bewahrung der Schöpfung gehöre zu DNA der Kita, daher sei sie stolz auf die 374 grünen und 111 Zusatzmeilen, die die Kinder angesammelt hatten. Die Punkte konnten in Hefte geklebt werden, die die Eugen-Otto-Butz-Stiftung zur Verfügung stellte. Für sie war Ex-OB Franz Haug (CDU) anwesend.

Jedes Kind erreicht durchschnittlich 8,8 grüne Meilen

Begleitet wird die Woche von der Polizei, die die Kinder zusätzlich für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisierte. Katrin Grastat von der Verkehrssicherheitsberatung der Polizei überreichte dann auch die Urkunden an die verschiedenen Kitagruppen in Wald.
„Wir konnten das Rekordergebnis nochmals toppen“, erklärte sie den Kindern. Dieser erhielten neben der Urkunde auch einen grünen Rucksack. Und da es ein Fest war und der Rucksack nicht leer bleiben sollte, hatte Tim Kurzbach noch einen Korb mit Gummibärchen mitgebracht. „Damit kommen wir das ganze Jahr aus“, kommentierte Iris Weiss das Geschenk.

Die Menge der gesammelten Meilen ergibt am Ende für die Klingenstadt ein Durchschnittsergebnis von 8,8 Meilen pro Kind, das mit gemacht hatte. Damit belegen sie, wie klimaschonendend sie sich in der Aktionswoche bewegt hatten. Zugleich erfuhren sie auf diese Weise, wie wichtig körperliche Bewegung ist, welchen Stellenwert gesunde Ernährung hat und wie wichtig sicheres Verkehrsverhalten auch für die Kleinen ist.

Die Kita St. Katharina stand gestern aber nicht nur stellvertretend für die Mitmachenden. Sie ist als anerkannter Bewegungskindergarten auch Vorbild für andere Einrichtungen. In Hochbeeten wird Gemüse gezüchtet. Bewegung und Spiel werden täglich im Kitaalltag gelebt, sagte Weiss. Nicht alltäglich war, dass Tim Kurzbach selbst zur Gitarre griff und mit den Kindern zum Abschluss noch gemeinsam ein paar Lieder sang.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Unfallflucht: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben
Nach Unfallflucht: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben
Nach Unfallflucht: 18-Jähriger muss Führerschein abgeben
Wie geht es mit dem Borbet-Gelände weiter?
Wie geht es mit dem Borbet-Gelände weiter?
Wie geht es mit dem Borbet-Gelände weiter?
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Grippewelle erfasst Solingen
Grippewelle erfasst Solingen
Grippewelle erfasst Solingen

Kommentare