Aktiv

Kinder legen Abzeichen in der Natur ab

Remus Möhring posiert mit der Laufkarte für das neue Kibaz in der Natur.
+
Remus Möhring posiert mit der Laufkarte für das neue Kibaz in der Natur.

Sportvereine wollen Familien zu spielerischen Aktivitäten im Freien animieren.

Von Sebastian Dorfmüller

Solingen. Der Solinger Sportbund bietet in Zusammenarbeit mit mehreren Sportvereinen eine Alternative zum klassischen Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) an. Durch das Kibaz in der Natur wolle man die „Bevölkerung mit Kindern in Bewegung kriegen“, sagt Magdalena Möhring vom Solinger Sportbund. Ab dem 1. Mai wird diese kostenlose Alternative auf der Internetseite des Solinger Sportbundes angeboten.

Das Kibaz ist ein innovatives Bewegungsangebot in Sportvereinen und Kindertagesstätten. Es wird als Teil des Programms „NRW bewegt seine Kinder“ umgesetzt. Dabei werden Drei- bis Sechsjährige spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport begeistert. Coronabedingt konnte der Solinger Sportbund in der letzten Zeit nur wenig Angebote machen, dies soll sich nun ändern.

„Die Idee war, die Bevölkerung mit Kindern in Bewegung zu setzen.“

Magdalena Möhring, Solinger Sportbund

Die Partnervereine der anerkannten Bewegungskindergärten hätten sich zusammengetan und überlegt, wie sie in den jetzigen Zeiten das Kibaz anbieten könnten, sagt Magdalena Möhring. Daraus sei die Idee zum Sportangebot „Kibaz in der Natur“ entstanden. Ziel sei es, Familien mit kleineren Kindern zu animieren, gemeinsam spielerisch die Natur zu entdecken, erklärt Möhring.

Ab dem 1. Mai gibt es deswegen auf der Internetseite des Solinger Sportbundes die Möglichkeit, eine Laufkarte herunterzuladen und an dem Programm teilzunehmen. Auf dieser Laufkarte seien zehn Stationen mit verschiedenen Aufgaben aufgelistet, die von den Kindern absolviert werden müssen. Wenn auf der Laufkarte hinter jeder Station ein Häkchen ist, kann die fertige Liste bis zum 6. Juni per E-Mail an den Sportbund zurückgeschickt werden. Alle Teilnehmer bekommen daraufhin eine Urkunde und können an einem Gewinnspiel teilnehmen. Die Gewinner werden nach Ende der Aktion bekannt gegeben.

Die Laufkarte wurde in Zusammenarbeit mit fünf Solinger Vereinen erstellt. So bietet der Solinger Sportbund in Kooperation mit dem Merscheider Turnverein, dem Max Camp, dem Solinger Leichtathletik-Club, dem TSV Solingen-Aufderhöhe und dem Wald-Merscheider Turnverein je zwei Stationen an.

Die Aufgaben dieser Stationen haben jeweils eine mehr oder weniger sportliche Komponente, gehen aber auch darüber hinaus. So werde auch die Wahrnehmung trainiert, wenn das Kind zum Beispiel die Augen verschließen und ertasten muss, welche Naturmaterialien ihm in die Hand gelegt werden, so Möhring. Auch das Suchen von Stöckchen mit darauffolgendem Mikadospiel, oder ein Zapfenweitwurf mit Krönung des „Zapfenweitwurfkönigs“ sei Teil des Programms. Wichtig sei, dass man sich draußen in der Natur aufhalte und bewege, sagt Magdalena Möhring. Ob Wald, Garten oder große Wiese sei dabei nicht weiter relevant.

Den Veranstaltern sei es wichtig, Familien mit kleinen Kindern und beengten Wohnverhältnissen zu helfen, ihre Kinder zu animieren sich spielerisch zu betätigen. In der Regel werde das Kinderbewegungsabzeichen in Kindergärten oder Kindertagesstätten gemacht, sagt Möhring. Dies sei aufgrund der Corona-Krise momentan jedoch nicht möglich, weswegen das neue Kibaz-Konzept entworfen worden sei. Dieses Konzept sei mit den Corona-Maßnahmen gut zu vereinbaren und umzusetzen.

Ein Überblick mit allen Informationen rund um das Kibaz in der Natur kann ab dem 1. Mai auf der Internetseite des Sportbundes abgerufen werden.

www.solingersport.de

Programm „NRW bewegt seine Kinder“

Der Landessportbund und die Sportjugend NRW sowie die Fachverbände mit ihren Jugendorganisationen haben das Programm „NRW bewegt seine Kinder“ entwickelt, um Kindern und Jugendlichen mehr Bewegung, Spiel und Sport zu ermöglichen. 120 Fachverbände, 160 hauptberufliche Mitarbeiter und 12 000 Sportvereine realisieren dieses Programm seit 2010. Auch wenn es ursprünglich nur bis 2020 angesetzt war, wird das Programm aufgrund einer Zielvereinbarung des Landes NRW bis 2022 weitergeführt.

Wettbewerb von ST, AOK und Sportbund – wer baut die schönsten Sportstrecken zu Hause?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare