Merscheid

Kinder haben die besten Spar-Ideen

Der Oberbürgermeister als Klassenlehrer: In der 4a der Grundschule Erholungstraße sammelte Tim Kurzbach gestern Ideen, wie man Energie sparen und dabei das Klima schützen kann.
+
Der Oberbürgermeister als Klassenlehrer: In der 4a der Grundschule Erholungstraße sammelte Tim Kurzbach gestern Ideen, wie man Energie sparen und dabei das Klima schützen kann.

Wettbewerb „Mit aller Energie sparen“ startete an der Grundschule Erholungstraße.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Die Ideen sprudelten nur so aus ihnen heraus. „Nicht so viel Licht anschalten“, schlug Bela vor. „Mehr mit dem Auto statt mit dem Fahrrad fahren“, war Vincents Beitrag zum Energiesparen und „Wasser beim Duschen sparen“, hatte Kiyan noch als Vorschlag parat. In der Klasse 4a der Grundschule Erholungstraße in Merscheid fand am Donnerstag der Auftakt zum stadtweiten Wettbewerb „Mit aller Energie sparen“ statt. Schulen, Kindergärten, Jugendeinrichtungen, Gemeinden oder Sportvereine mit Kindern und Jugendlichen bis 27 Jahre sind dabei aufgerufen, kreative Ideen und Vorschläge zum Energiesparen und damit auch zum Klimaschutz einzureichen.

Die Neun- und Zehnjährigen aus Merscheid waren da schon gut auf dem Weg. Im Gespräch mit Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) erwiesen sie sich als Nachwuchs-Experten. „Wenn man im Supermarkt einen Stoffbeutel statt einer Plastik- oder Papiertüte nimmt, spart das auch Energie“, hatte Zoe schon ein Stück weiter gedacht.

Schnell wurde deutlich, dass das Thema auch schon in den Familien der Kinder angekommen ist. „Die Heizung in meinem Kinderzimmer ist noch gar nicht an“, erzählte Lana. „Und man kann auch überlegen, weniger mit dem Flugzeug in den Urlaub zu fahren“, hatte sich Paul Gedanken gemacht.

Bei der ungewöhnlichen Unterrichtsstunde ging es aber nicht nur ums Energiesparen, sondern auch bei den Viertklässlern schon um die verschiedenen Arten von Energie. „Meine Eltern planen immer, dass derjenige das E-Auto nimmt, der die längere Strecke fahren muss“, erzählte Jarne. Und mit Blick auf die Solinger O-Busse erklärte Nick: „Busfahren spart Energie, weil da viel mehr Menschen drin sitzen als in einem Auto und es günstiger ist, als wenn jeder alleine fährt.“ Und auch die Vorteile der Solarenergie wurden vorgestellt: „Wenn eine Lampe im Garten sich tagsüber auflädt und dann abends leuchtet, ist das super.“

Mit dem Thema Energiesparen und Klimaschutz hat die Stadt den Wettbewerb bewusst weit gefasst. „Wir möchten das Thema positiv angehen. Die Kinder sollen ja keine Angst bekommen angesichts der vielen angekündigten Einschränkungen“, erklärte Ariane Bischoff, Leiterin des Stabs Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei der Stadt.

Der Ansatz schien schon gestern beim Auftakt des Wettbewerbs aufzugehen. „Ich brauche die Kinder und Jugendlichen in Solingen, damit sie mit den Eltern zusammen überlegen, wie jeder ein bisschen und somit alle gemeinsam viel Energie sparen können“, betonte Tim Kurzbach. Bei dem Wettbewerb gehe es um kluge Ideen, „keiner soll frieren, keiner soll nicht mehr duschen“.

Gute Ideen gibt es auch an der Schule schon. Das Thema Energie und Klimawandel sei Teil des Lehrplans und stehe ab Klasse drei immer wieder auf dem Stundenplan, erklärte Christine Weigand, Klassenlehrerin der 4a. Und an der Erholungstraße haben die Kinder auch schon kreative Ideen umgesetzt. Paul erklärte: „Wir haben rote und grüne Aufkleber auf den Lichtschaltern und schalten immer nur eine statt zwei Reihen Deckenlampen an.“

Wettbewerb

Teilnehmer:Schulen, Kitas, Jugendgruppen bis 27 Jahre können Bilder, Plakate, Lieder, Filme und vieles mehr einreichen.

Einsendung: Ideen gerne bis 15. Januar anmelden, Einsendeschluss ist der 28. Februar 2023.
energiesparen.solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solingerin bei Unfall in Haan verletzt
Solingerin bei Unfall in Haan verletzt
Solingerin bei Unfall in Haan verletzt
Viehbachsammler: Das ist der aktuelle Stand
Viehbachsammler: Das ist der aktuelle Stand
Viehbachsammler: Das ist der aktuelle Stand
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Weihnachtsmärkte in Solingen starten - Öffnungszeiten und Termine
Weihnachtsmärkte in Solingen starten - Öffnungszeiten und Termine
Weihnachtsmärkte in Solingen starten - Öffnungszeiten und Termine

Kommentare