Osterferienprogramm

Kinder gehen im Tierpark auf Eiersuche

Das Team der Gräfrather Fauna freut sich mit den Kindern über einen gelungen Start in die Osterferien. Foto: Michael Schütz
+
Das Team der Gräfrather Fauna freut sich mit den Kindern über einen gelungen Start in die Osterferien.

Zum ersten Mal bietet die Fauna ein Osterferienprogramm an – Ställe ausmisten inklusive.

Von Jonathan Hamm

Solingen. Im Tierpark Fauna gab es am Montag eine Premiere: Denn zum ersten Mal fand dort ein Osterferienprogramm statt. Unter der Leitung von Linda Bunzenthal und zwei angehenden Tierpflegerinnen konnten zehn Kinder zwischen acht und elf Jahren gemeinsam Ostereier suchen, beim Ausmisten des Stalles helfen und beim Bemalen von Ostereiern selbst kreativ werden.

Die Aktion wurde von der Organisation des Solinger Ferien(s)pass angestoßen und vom Tierpark geplant und umgesetzt. Das Ganze sei relativ spontan gewesen und man habe kurzfristig etwas auf die Beine stellen müssen. Das sei aber kein Problem gewesen, denn die „Kinder haben Spaß an allem, was mit Tieren zu tun hat“, erklärt Bunzenthal.

In der Tierparkschule gab es trotz der schulfreien Zeit neben der Praxis eine kleine theoretische Einheit, in der die Kinder mit ihrem Wissen glänzen konnten und in der über viele verschiedene eierlegende Lebewesen gesprochen wurde. Zudem lernten die Kinder den Unterschied zwischen Freiland-, Boden- und Käfighaltung kennen und worauf man beim Kauf von Eiern achten muss.

Krähen machen Ostereiersuche fast einen Strich durch die Rechnung

Anschließend stand bei gutem Wetter und ausgelassener Stimmung für die jungen Teilnehmer im Gehege Arbeit an, denn normalerweise würden die Ställe bereits morgens gesäubert, aber heute habe man für die Kinder „extra alles dreckig gelassen“. Unter den neugierigen Blicken von Holländerkaninchen und Chabo Zwerghühnern hieß es nun für die Kinder mithilfe von Kehrblechen und Eimern den Stall auszumisten, frisches Wasser nachzufüllen und natürlich das eine oder andere gelegte Ei zu entdecken. Nachdem die Tiere versorgt waren, durften die Teilnehmer in der Tierparkschule mit Farbe, Klebeband und viel Kreativität ihr ganz persönliches Osterei gestalten, welches sie im Anschluss mit nach Hause nehmen durften.

Nur beim traditionellen Eiersuchen machten die Krähen den Kindern beinahe „einen Strich durch die Rechnung“, erzählt Linda Bunzenthal lachend. Denn auch sie hätten sich mit großem Eifer daran beteiligt. Da hätten die Kinder mit den Krähen regelrecht um die Wette gesucht.

Nachdem der Tierpark bereits in den vergangenen Jahren im Sommer oder im Herbst Ferienprogramme angeboten habe, sei es nun das erste Mal, dass so etwas auch in den Osterferien stattfinde.

Kinder werden langsam an Tiere herangeführt.

Linda Bunzenthal, zoologische Leiterin

Derartige Aktionen oder Führungen, die der Park unter anderem auch für Schulklassen anbietet, seien für Kinder äußerst wichtig stellt Linda Bunzenthal fest. Denn so könnten sie langsam „an die Tiere herangeführt werden“ und „mit ihnen agieren“. Dass das Programm ein voller Erfolg ist, zeigt auch die große Teilnehmerzahl. Daher schaut man im Tierpark Fauna bereits in die Zukunft und plant, das Osterferienprogramm im nächsten Jahr zu wiederholen.

Weitere Aktionen und Kontakt

Termin: Für die zweite Aktion am Mittwoch, 13. April, sind noch Plätze frei. Mitzubringen ist dem Wetter entsprechende Kleidung, eine Kleinigkeit zum Essen und zum Trinken und 2 Euro für den Eintritt.

Kontakt: (02 12) 59 12 56 oder per E-Mail: info@tierpark-fauna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen

Kommentare