Aktion

Kinder fragen Autofahrer: „Siehst du mich?“

-
+
-

Am Freitagmorgen vor 8 Uhr fand an 17 Grundschulen mit 20 Standorten sowie 35 Kindertagesstätten wieder die Aktion „Siehst du mich?“ statt.

Gemeinsam mit der Polizei appellierten die Kinder, Lehrer, Erzieher und Eltern an die Autofahrer, vor Schulen und Kitas langsam zu fahren. Alleine an der Erholungstraße (Foto) waren von der dortigen Grundschule und der Kita Grashüpfer sowie an der Kita St.

Mariä Empfängnis etwa 250 Kinder in ihren Warnwesten aktiv. An Ampeln und von Verkehrsinseln aus verteilten sie Infoflyer an die Autofahrer. „Im vergangenen Jahr sind in Solingen 31 Kinder bei Verkehrsunfällen zu Schaden gekommen“, so Katrin Grastat, Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei. Gerade in der dunklen Jahreszeit würden Kinder schlecht gesehen, erinnert sie daran, möglichst helle Kleidung zu tragen. -sith-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Händler ziehen gemischte Bilanz
Solinger Händler ziehen gemischte Bilanz
Solinger Händler ziehen gemischte Bilanz
Welches Gebäude suchen wir in dieser Woche?
Welches Gebäude suchen wir in dieser Woche?
Welches Gebäude suchen wir in dieser Woche?
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen
Corona: St. Lukas - Noch keine OP-Verschiebungen
Solinger Mediziner: Kinder nicht vorschnell impfen
Solinger Mediziner: Kinder nicht vorschnell impfen
Solinger Mediziner: Kinder nicht vorschnell impfen

Kommentare