Aktionen

Kinder erleben Abenteuer in der Natur

Unter dem Motto „Besuch bei Elfen und Trollen“ können die Kinder in der Waldschule einen Fantasietroll basteln. Archivfotos: Christian Beier
+
Unter dem Motto „Besuch bei Elfen und Trollen“ können die Kinder in der Waldschule einen Fantasietroll basteln.

Die Waldschule in Glüder bietet in den Sommerferien jeweils mittwochs Aktionen an.

Von Simone Theyßen-Speich

Kleine Molche gibt es im Gartenteich der Waldschule zu entdecken.

Die aktuellen Lockerungen bei den Corona-Regeln erlauben auch der Waldschule, einen optimistischen Blick auf das Sommerprogramm zu werfen. Für die anstehenden Sommerferien gibt es im Juli und August wieder interessante Ferienaktionen für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahre.

„Unsere Angebote finden alle auf dem Außengelände und nicht in geschlossenen Räumen statt“, nennt Marion Geißler-Schommer, die Leiterin der Waldschule, einen großen Vorteil. Zudem seien alle Mitarbeiter der Waldschule komplett geimpft. Als weitere Maßnahme mit Blick auf die Corona-Regeln nennt Geißler-Schommer die Liste für die Kontaktnachverfolgung, die selbstverständlich mit der Anmeldeliste geführt werde.

Bei größerem Interesse an einem Thema werde die Gruppe auf zwei oder drei Kleingruppen aufgeteilt. „Eltern oder Großeltern, die als Begleiter mitkommen, sollten gemäß der 3G-Regel vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein“, erklärt die Leiterin.

Besuch bei Elfen und Trollen

Am 7. Juli können die Kinder im Wald rund um die Waldschule große Baumtrolle und kleine Rindentrolle, Elfenplätze und Elfenwohnungen suchen und Finden. Zum nach Hause Mitnehmen wird ein kleiner Fantasietroll gebastelt.

Umweltforscher aktiv

Biologisch geht es am 14. Juli zu. Dann können die Kinder als Umweltforscher Blätter und Rinden der Bäume erforschen. Aber auch über blühende Blumen und Wildkräuter im Wald und im Garten gibt es viel zu erfahren. Zudem lernen die Teilnehmer die kleinen „Erdarbeiter“ kennen, die im Laubstreu und im vermoderten Holz fleißig sind.

Indianertag

Alles rund um Indianer zu erfahren, gehört zum festen Programm im Waldschul-Sommer. Am 21. Juli lernen die Kinder alles über die indigenen Völker Amerikas, bauen Tipis, gehen auf Fährtensuche im Wald, basteln Indianerschmuck und suchen Essbares in Wald und Flur.

Backen gestern und heute

Die zweite Ferienhälfte beginnt mit dem Kennenlernen alter Haushaltstechniken. Am 28. Juli lernen die Kinder verschiedene Getreidearten kennen, mahlen in der Getreidemühle die Körner selbst und backen aus dem so gewonnenen Mehl leckere Körnerbrötchen. Die werden natürlich dann mit selbst gemachtem Kräuterquark gemeinsam verspeist.

Wasserdetektive forschen

Nicht nur Wald, sondern auch Wasser ist rund um die Waldschule in Glüder zu finden. In dem Gartenteich der Einrichtung leben Frösche, Kröten, Molche, Wasserkäfer, Libellenlarven und zahlreiches anderes Getier. Ausgestattet mit Kescher und Lupendosen können die Sechs- bis Zwölfjährigen am 4. August den Wasserbewohnern auf die Spur kommen.

Wald-Olympiade

Den Abschluss des diesjährigen Ferienprogramms macht am 11. August die große Wald-Olympiade in der Waldschule. Neben sportlichen Herausforderungen wie Schnelligkeit oder Geschicklichkeit ist dabei auch viel „Waldwissen“ gefragt. Zur Siegerehrung werden natürlich auch kleine Preise vergeben.

Ferienprogramm

Termin: jeweils mittwochs, 11 bis 15 Uhr, Waldschule Solingen

Teilnahme: Kinder von 6 bis 12 Jahren

Kosten: 5 Euro pro Kind und Veranstaltung, Mittagsimbiss und Getränk bitte mitbringen

Anmeldung: Waldschule, Tel. 295-10 95

info@waldschule-solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare