Spaß

KG Alt Solingen feiert jeckes Jubiläum bis in den Morgen

Die Stimmung im ausverkauften Clemenssaal war am Freitagabend prächtig.
+
Die Stimmung im ausverkauften Clemenssaal war am Freitagabend prächtig.

Karnevalsgesellschaft begrüßte viele Ehrengäste.

Von Lina Keusen

Im Karneval ticken die Uhren anders. Da werden Jubiläen nicht nach 25 oder 50 Jahren gefeiert, sondern schon nach elf. Genau das hat die KG Alt Solingen am Freitagabend im ausverkauften Clemenssaal getan. Pünktlich um 20.11 Uhr marschierte die Karnevalsgesellschaft mit ihrer Ehrengarde, der Showgarde Solingen, ein.

Durch die Jubiläumssitzung führte Hermann Pohl, der Präsident und erste Vorsitzender der KG Alt Solingen. Den Auftakt der Veranstaltung machten tänzerisch die Teenstars der Showgarde Solingen. Mit ihrem Tanz zum Lied „Himmelblaue Augen“, sorgte die Gruppe für Stimmung. Bevor die Minis der Showgarde ihren Tanz zeigten, bekam Helmut Haarmann die Urkunde zum Ehrensenator der KG Alt Solingen überreicht. Zudem wurde ihm der Jubiläumsorden der Karnevalsgesellschaft verliehen.

Hermann Pohl zeigte sich stolz auf seine Ehrengarde. Willi Krumpen, Vorsitzender der Showgarde Solingen, gratulierte zum närrischen Geburtstag und erinnerte sich gerne an den Beginn der Kooperation der beiden Vereine vor rund einem Jahr zurück. Unter den Ehrengästen befand sich auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD): „Ich bin sehr stolz auf die weiße Perle im Solinger Karneval. Macht weiter so!“

Franky Colonia und De Halunke sorgen für Stimmung

Aus Belgien angereist war Roger Dobbelstein, Verbandspräsident der Föderation Europäischer Narren Aachen. Auch er gratulierte der Karnevalsgesellschaft zum Geburtstag: „Der zweimal elfte Geburtstag ist nicht mehr weit weg.“ Neben dem Solinger Prinzenpaar Markus II. und Jacky I. waren auch die Tollitäten aus Wuppertal und Leichlingen vor Ort.

Der Schlachtruf der Solinger Jecken ist bekanntlich „Solig lot jonn“. Der Leichlinger Prinz Mark I. versuchte es dennoch mit „Alaaf“. Das klappte im Saal jedoch nicht auf Anhieb, weshalb es erneut probierte – mit „Lot jonn“ und größerem Erfolg.

Auch Bernd Steffens, der Vorsitzende der Tanzgruppe Klingenstadt, gratulierte der KG. Bei seiner Ansprache erinnerte er daran, dass es viele Karnevalsvereine nicht mehr gibt und die Karnevalsgesellschaft Alt Solingen die erste Gruppe seit langer Zeit sei, die ihr elfjähriges Jubiläum feiern konnte.

Veronika Rehm-Fischer, Geschäftsführerin der KG Alt Solingen, war ganz begeistert von dem gelungenen Abend. „Wir wollen weiter so machen und dann in elf Jahren wieder hier gemeinsam stehen.“

Für die musikalische Unterhaltung sorgte unter anderem der Kölner Urgestein Franky Colonia. Auch De Halunke sorgten im Saal für ordentlich Stimmung. Gefeiert wurde das Jubiläum bis in den frühen Morgen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch

Kommentare