Helfen

Kette der helfenden Hände: 250.643 Euro in 2022 gespendet

Logo und Kontonummer Kette der helfenden Hände Solingen
+
Kette der helfenden Hände Solingen

Die ST-Wohltätigkeitsaktion schließt das Jahr sehr erfolgreich ab.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Das vergangene Jahr war nicht nur von Krisen, Krieg und Flüchtlingsströmen, von Inflation, Preissteigerungen und Energienotstand geprägt. Es hat auf der anderen Seite auch unter Beweis gestellt, wie groß die Hilfsbereitschaft gerade in der schwierigen Zeit auch in Solingen war. So haben sich auch 2022 wieder viele Menschen in der Stadt in die Kette der helfenden Hände eingereiht und dafür gesorgt, dass die Wohltätigkeitsaktion des Solinger Tageblatts auch im 54. Jahr ihres Bestehens wieder vielen Bedürftigen, bei denen zu Krankheit, Behinderung oder einem anderen Schicksalsschlag auch finanzielle Not hinzugekommen ist, helfen konnte.

Dank vieler großer und kleiner Spenden sind vergangenes Jahr insgesamt 250.643,36 Euro auf dem Kette-Konto eingegangen. Alleine bei der Weihnachtsaktion sind von Anfang Oktober bis Heiligabend 183.417 Euro zusammengekommen, bis zum Jahresende erhöhte sich die Spendensumme der Weihnachtsaktion noch auf 192.588 Euro. Mit über 250.000 Euro in diesem Jahr wächst die Gesamtsumme der ST-Wohltätigkeitsaktion Kette der helfenden Hände, die seit 1969 besteht, auf über 8,4 Millionen Euro an.

Auch in diesem Jahr haben neben den zahlreichen Einzelspenden wieder besondere Aktionen zum Kette-Erfolg beigetragen. Von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Weyer, die beim Sponsorenlauf Geld gesammelt haben, bis zum Gymnasium Schwertstraße mit seinem Volleyballspiel für den guten Zweck waren es auch viele junge Menschen, die sich in die Kette der helfenden Hände eingereiht haben. Tageblatt-Aktionen beim Zöppkesmarkt oder Kino-Aktionen gemeinsam mit dem Lumen sorgten ebenso wie Spenden zu privaten fröhlichen oder traurigen Anlässen dafür, dass das ganze Jahr über Spenden eingingen.

Viele reihen sich in die Kette der helfenden Hände ein

Auch rund um Weihnachten und den Jahreswechsel sind weitere Spenden auf dem Konto der Kette der helfenden Hände eingegangen. Gespendet haben: Gerd und Christel Bak, B. Killing und S. Michel, Peter und Gabriele Fischbach, Ute Malkus-Kreis, Hans-Werner und Ulrike Hösterey, Monika Strunk, Ricarda und Werner Wilke, Rudolf und Ulrike Müller, Helmut Grimm, Stephan Quarch, Sabine und Joachim Merx, Monika und Bernd Ostrowsky, Bernhard und Ursula Pütz, Brigitte Schumann, Klaus Schumann, Sabine und Thomas Schreiber, Doris Birkenkamp, Christel Hoempler, Klaus Dieter und Inge Wolter, Doris Sieper, Herbert Wiets, Ulrike Homuth, Lothar und Cornelia Krause, Martin und Ulrike Koshorst, Frauke Tappert, Dr. Theodor Durst, Norbert und Karin Winkler, Alexandra Plucker, Karin und Christian Schmidt, Jürgen und Ulrike Burzik, Hans-Joachim Fröse, Monika und Dietrich Wortmann, Dagmar Menge, Karla Müller, Franz-Josef Heimann, Christoph und Annette Kalde, Edda Dehl, Sascha Ramm, Manfred und Sabine von Seelen, Reiner Adams für „Die Hauselfen Neanderthal“, Ingeborg und Gisbert Friege, Thilo Schnor, Ursula und Frank Reez, Hannelore Knecht, Helga und Horst Baus, Hauke und Kirsten Wortler, Lutz und Verena von der Crone, Uwe und Andrea Asbach, Stephan und Bianca Woick, Katja Bertsche-Conrads, Dieter Schmitz für die Heinrich Schmitz GmbH, Alena und Malwin Eichborn für das Vermessungsbüro Eichborn, HAARO Friseurbedarf GmbH, Eva und Werner Niemann, Luis Zaragueta-Elgorriaga, Kirstin und Jürgen Häwel, Heike und Stefan Bensberg, Anne-Maria Wolff, Familie Jürgen, Anja und Julien Hein, Thomas und Heike Laport, Christine Merten als „Wichtelspende Ursula Wilmes“, Andreas Siefen, Renate Hons-Upmeier, Heinz-Willi Heimes, Peter Hanz, Hans-Jürgen Brock, Uwe und Sabine Weingarten, Wolfgang und Monika Klauke, Rainer und Barbara Jansen, Vera Dammschröder, Anke Schagen, Bernd und Marija Hoppe, Rolf und Gertrud Breuer, Frank und Bozena Schneppenheim, Manfred und Brigitte Matuschek, Friedhelm und Hartrud Korbmacher, Familie Sabine, Simone Sonja und Stefan Sahler, Michael Joest, Rebi GmbH, Michael Leibling, Heidrun Brinkmann, Petra Bastigkeit, Christiane Kirsch-Hans, Christiane Gulde, Brigitte Roth, Berthold Hloschek, Steinhardt Bauunternehmen GmbH, Thomas Nuckel-Hein, Sabine und Rolf Reckermann, Steuerberatersozietät BGK, Ute Luise Schieler, Friedrich Hutmacher, Marlies Fink, Bernd Jüntgen, Sebastian Voss, Doris Steinijans, Patrick und Barbara Labudde, Achim Krebs, Petra Bastigkeit, Karin und Barendra Saha, Hannelore Preus, Hermann Reinard und Dr. Martina Seifert, Hartmut Sauvage, Dr. Ottmar Müller, Lieselotte Steingass, Holger Mohs, Stefanie Schwering, Anja Heidböhmer, Horst und Theresia Henke, Michael und Sabine Moll, Erhard und Angelika Orfgen, Markus Jansen. Allen herzlichen Dank!

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Aus einem Rettungseinsatz wird ein Gasalarm
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest
Ohligser bangen um ihr Dürpelfest

Kommentare