Keine Spur von „Elternabend“ in der Cobra

Andreas Schleicher präsentiert das neue Album „Herz Hirn Hose“

Von Jutta Schreiber-Lenz

Knapp 80 Fans von Andreas Schleicher und seiner vierköpfigen Band genossen einen rhythmischen und fröhlichen Musikabend in der Cobra: Nachdem der Auftritt durch die Pandemie zweimal verschoben werden musste, hatte der muntere Sänger und Gitarrist gemeinsam mit seiner Truppe nun am Freitag Gelegenheit, das bereits im letzten Jahr fertig gewordenen Album „Herz Hirn Hose“ vorzustellen. Die Anordnung im Saal sehe zwar – der Deko zum Trotz – aus wie bei einem Elternabend, fand Schleicher zu Beginn mit Blick auf die gestellten Sechser-Tische in geraden Reihen. „Aber wir rocken das trotzdem!“ So war es auch.

Schnell hatte er mit seinem Mix aus lockerer Moderation und guter Musik einen Draht zum Publikum hergestellt, das sich spürbar darüber freute, zuzuhören und sich von den Klängen berühren zu lassen. Scheicher trug mit Tonharmonien und Worten Alltagsgedanken hinunter in den Saal: Zum Beispiel über „Die Liste“, jene „Bucket List“, die mit Dingen gefüllt ist, die man immer schon mal tun wollte, oder, anknüpfend an Buzz Aldrin, den „nur“ zweiten Mann, der der den Mond betreten durfte, über das Gefühl, nie ganz vorne zu stehen. Er sang über den Wunsch des Menschen, sich einfach mal zu verkriechen oder thematisierte einen „schwarzen Tag“ im Leben, der ohne Höhepunkte bleibt. Der „musikalisch orientalisch angehauchte Flaschengeist“ ermuntert, nicht nur draußen nach Antworten zu suchen, sondern auch in sich selbst.

Bei all diesen Stücken punktete die Band mit leichten, humorvollen, aber auch tiefen Momenten, die nahezu alle Ohrwurm-Charakter hatten. Mal gaben Drums und Bass, unbeschwert und spritzig vor guter Laune, alles, was an Wumms möglich war. Mal ging es leise, beinahe poetisch zu.

Die Cobra-Technik untermalte mit raffinierten Lichteffekten die Stimmung ideal: Wahlweise warmes, sattes Gelb oder violette Lichtkegel illuminierten Bühne wie auch Publikum im Wechsel. Zwischendurch wurde kräftig mit dem Publikum geplaudert und gescherzt, gab es fröhliche Frage-Antwort-Dialoge und es wurde locker miteinander geblödelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Unfall: Auto fährt auf Bus auf
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Einzelhandel in Solingen klagt über Lieferengpässe
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Kölner Investor kauft ehemaliges Piad-Grundstück
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an
Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an

Kommentare