Historisches Foto

Der Kaiserhof weckt Erinnerungen

Der Kaiserhof in den 20er Jahren. Bis in die 60er Jahre lief im Gebäude ein Hotelbetrieb. Foto: Stadtarchiv
+
Der Kaiserhof in den 20er Jahren. Bis in die 60er Jahre lief im Gebäude ein Hotelbetrieb.

Leser erzählen von Ohligs anno dazumal – vom alten Hotel, vom Bankverein und von einem Kasino.

Von Kathrin Schüller

Auch die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest konnten unsere Leser nicht aufhalten. Wieder erreichten uns spannende Zuschriften zur Auflösung unseres Bilderrätsels. „Das Bild zeigt das noch immer stehende Doppelgebäude an der Ecke Bahnstraße/Düsseldorfer Straße in Ohligs“, schreibt Andreas Heiser. Der rechte Teil sei von Rudolf Kanzler als Hotel Kanzler Kaiserhof erbaut worden.

Heute befindet sich an der Ecke Düsseldorfer Straße /Bahnstraße eine Spielhalle.

„Der linke Teil beherbergte im unteren Geschoss anfänglich noch den Elberfelder Bankverein. Ab den 20er Jahren hieß der Komplex nur noch Kaiserhof.“ Nach einem Umbau in den 30er Jahren trug es dann den Namen Hotel Central, Der Besitzer hieß Wilhelm Rummel.“

Und damit nicht genug an detailreicher Geschichtskenntnis. Heiser weiß auch noch, dass das Ladenlokal, in dem die Ohligser Zeitung verkauft wurde, später eine Filiale der Krüger & Overbeck Tabakwarenkette wurde.

Eine Ansicht um 1910 zeigt unser heutiges Foto. Es entstand in der Solinger Innenstadt.

Der Hotel Kaiserhof brannte 1920 ab und wurde gegen Ende des Jahrzehnts neu aufgebaut, als Hotel Central“, das schreibt uns Werner Janßen. Die moderne Architektur der 20er Jahre sei heute noch an der horizontalen Linienführung der Fassade erkennbar. Der große Saal im Hotel diente nach dem Zweiten Weltkrieg englischen Besatzungsoffizieren als Kasino. Als Quelle zitiert Janßen Oskar Müller, der hatte in den 50er Jahren nebenan an der Düsseldorfer Straße ein großes Lebensmittelgeschäft samt Metzgerei. In den 70er/80er Jahren war in dem imposanten Gebäude das Kaufhaus Heka untergebracht. Heute befindet sich dort die Spielhalle „Admiral Play“ und ein türkischer Imbiss, schlägt Janßen den Bogen in die Gegenwart.

Eisenbahn und Straßenbahn – Ohligs war ein Verkehrsknotenpunkt

An erste Schritte auf dem Tanzparkett erinnert sich Karl-Heinz Eggert. Im Hotel Central besuchte er einen Tanzkurs der Tanzschule Wagner. In Sachen öffentlicher Nahverkehr fuhren damals die Straßenbahnen nach Hilden und Benrath. „Ohligs war für die Eisenbahn und die Straßenbahn ein Knotenpunkt.“ Diese Bedeutung zeigt sich auch im Stadtwappen: durch das geflügelte Eisenbahnrad.

SO MACHEN SIE MIT

TEILNAHME Senden Sie uns Ihre Antwort bitte bis Mittwoch, 30. Dezember. Einsendungen bitte mit dem Betreff „Historisches Foto“ versehen. 

KONTAKT Zuschriften können Sie uns per Post zuschicken: Solinger Tageblatt, Redaktion, Mummstraße 9, 42651 Solingen. Gerne auch per Mail. redaktion@solinger-tageblatt.de

Regina Mengel geht in ihren Erinnerungen dann gleich noch ein paar Schritte weiter über die Talstraße bis zur Pizzeria Pinocchio, „die es schon seit ewigen Zeiten gibt, Als Schülerin wurde man von Verehrern dort zum Essen eingeladen.“ Denn eine Pizza sei damals noch etwas Besonderes gewesen. „Außerdem preiswert“. Eine große Pizza gab es für 4 Mark, der damals angesagte Salat capricciosa kostete 2,50 Mark.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hohe Energiekosten: Das raten die Stadtwerke Solingen
Hohe Energiekosten: Das raten die Stadtwerke Solingen
Hohe Energiekosten: Das raten die Stadtwerke Solingen
Corona-Tests: Nachweise müssen vorgezeigt werden
Corona-Tests: Nachweise müssen vorgezeigt werden
Corona-Tests: Nachweise müssen vorgezeigt werden
So arbeitet Ohligs an einer urbanen Zukunft
So arbeitet Ohligs an einer urbanen Zukunft
So arbeitet Ohligs an einer urbanen Zukunft
Solinger erhält Schockanruf und übergibt Betrügern mehrere Tausend Euro
Solinger erhält Schockanruf und übergibt Betrügern mehrere Tausend Euro
Solinger erhält Schockanruf und übergibt Betrügern mehrere Tausend Euro