Jungunternehmer wollen Eventszene in Solingen beleben

Klemens Kreuder und Andreas Ulbrich (v. l.) von Liverockevent haben zusammen mit Patrick Schmidt von der Firma Pasvatek als Technikdienstleiter in der Eishalle Rockmusik auf die Bühne gebracht und gestreamt. Foto: Christian Beier
+
Klemens Kreuder und Andreas Ulbrich (v. l.) von Liverockevent haben zusammen mit Patrick Schmidt von der Firma Pasvatek als Technikdienstleiter in der Eishalle Rockmusik auf die Bühne gebracht und gestreamt.

Neues Veranstalterteam legt wegen der Pandemie vorerst digital los.

Von Timo Lemmer

Solingen. Unter der Woche wirkte die Solinger Eishalle bereit für ein großes Konzert. Oder gleich ein mehrtägiges Festival. Der Sound schepperte durch die Halle, bunte Lichter sorgten für Atmosphäre. Wenn es nach den Veranstaltern Klemens Kreuder und Andreas Ulbrich gegangen wäre, hätte es gleich mit Hunderten Zuschauern losgehen können – so fand der Startschuss ihrer neuen Veranstaltungsfirma Liverockevent allerdings digital statt. „Das ist unser Kick-off-Event. Wir nennen es Dead Culture Rising“, erklären die Jungunternehmer, die eine Woche lang 14 Künstler, Bands und DJs auftreten ließen. Die Gigs wurden professionell gefilmt, anschließend gemastert, und stehen fortan als Streams im Netz bereit.

„Uns hat es allen in den Fingern gejuckt, mal wieder Kisten zu schieben.“

Patrick Schmidt, Veranstaltungstechnik Pasvatek

Am vorletzten Aufzeichnungstag blickten Kreuder und Ulbrich stolz in die fast menschenleere, dennoch stimmungsvolle Eishalle: Nahezu 14 Tonnen Material hatte ihr Freund, der Solinger Patrick Schmidt, mit seiner Firma Pasvatek angeschleppt, mehr als 100 Lampen erhellten die mit 13 mal zehn Metern Größe extrem üppige Bühne. Mit Lichtdesigner Max Michalek und den Videoexperten von Lupro-Media waren weitere Solinger involviert.

Es sei nicht schwer gewesen, Mitstreiter zu finden, sagen die Liverockevent-Gründer: „Seit gut einem Jahr liegt die Livebranche brach.“ Da hätte es allen – den Musikern, aber auch den Technikern – in den Fingern gejuckt, etwas auf die Beine zu stellen. Schmidt freute sich jedenfalls über den Anruf: Weil sein Veranstaltungsmaterial an normalen Wochenenden über mehrere Standorte verteilt ist, konnte auch er erst selten über 14 Tonnen verarbeiten: „Ich finde es cool, dass die Jungs jetzt mit ihrem ersten, eigenen Projekt am Start sind. Uns hat es allen in den Fingern gejuckt, mal wieder Kisten zu schieben. Das letzte Jahr war schon sehr langweilig. Und hier können wir alles zeigen, was geht. Bei diesem Aufbau konnten wir wirklich alles raushauen.“

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ulbrich: „Es sind richtig coole Bilder entstanden.“ Mit den Juicy Souls, der Groove Company oder Kärnseife aus Remscheid sind regionale Bands ebenso aufgetreten wie in der Szene bekannte DJs wie Timbo oder Frank Wagner. Den Musikern habe man extrem die Freude angemerkt, wieder auf der Bühne zu stehen – zumal eben auch die Ausstattung nicht alltäglich gewesen sei. Kreuder: „Das gibt natürlich auch für die Acts super Bilder, die sie weiterverwenden können.“

Solingen: Konzerte aber auch Feiern sollen ins Portfolio

Für ihn und seinen Partner ist klar, dass die Veranstaltung nur der Beginn ihrer Firma sein soll. „Abgesehen von Corona und dem Stillstand durch die Pandemie“, erklären sie, „hatten wir generell Lust, etwas zu machen.“ Sie finden, in der Solinger Konzert-, aber auch Partyszene könnte deutlich mehr los sein. Insbesondere auf Konzerte wollen sie sich spezialisieren, aber auch Feiern sollen ins Portfolio.

Der 21-jährige Kreuder, der Organisationserfahrung vom Metal-Festival „Laut und Hart“ mitbringt, macht gerade in Köln seine Ausbildung zum Veranstaltungstechniker. Der 24-jährige Ulbrich ist gelernter Elektriker. Er erklärt: „Es traut sich kaum jemand, voranzugehen. Am Ende muss das Konzert gut sein, aber es muss auch gut ausgestattet sein. Auch in kleinen Locations. Das ist unser Anspruch.“ Die Wiederholung muss zwar erst einmal warten – wenn derartige Veranstaltungen dann allerdings wieder mit Publikum stattfinden können, sind Kreuder und Ulbrich bereit.

Streams: Die Auftritte, die in der Eishalle produziert wurden, wurden auf den Social-Media-Kanälen sowie auf der Liverockevent-Homepage gestreamt. Bei Facebook, Instagram, Youtube, Twitch & Co. sind Kreuder und Ulbrich unter ihrem Firmennamen zu finden.

In unserem Live-Blog finden Sie alle Informationen rund um das Coronavirus in Solingen. Der Blog wird laufend aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare