Jugendliche können Ideen einreichen

Bundesprogramm Demokratie leben

Seit 2016 läuft in Solingen das Bundesprogramm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“. Es wendet sich an Solinger, die durch ihre Ideen und ihr Engagement demokratisches Denken und Handeln in ihrer unmittelbaren Umgebung stärken wollen. Das Bundesprogramm gibt den Stadtdiensten Jugend und Integration die Möglichkeit, Jugendliche und junge Erwachsene dabei zu unterstützen, eigene Projekte umzusetzen. Alle Solinger Jugendlichen, die sich für eine vielfältige, friedliche und demokratische Stadt einsetzen wollen, sind jetzt aufgerufen, Kontakt zur Jugendförderung aufzunehmen und Ideen einzureichen: Yvonne Enders, Jugendförderung Solingen, Tel. 2 90 27 60.

y.enders@solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke

Kommentare