Jan und Jascha

Folk-Pop Duo aus Solingen schreibt Geschichte

Für Jan Hauke (l.) und Jascha Welzel läuft es derzeit richtig gut: Morgen veröffentlichen sie eine neue Single, im Herbst erscheint ein Album. Foto: Franz Schepers
+
Für Jan Hauke (l.) und Jascha Welzel läuft es derzeit richtig gut: Am Freitag veröffentlichen sie eine neue Single, im Herbst erscheint ein Album.

Ab Freitag gibt es die neue Single und das neue Video des Folk-Pop-Duos. Auftritte als Vorband der Kelly Family waren erfolgreich.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Für das Folk-Pop-Duo läuft es derzeit richtig gut: Am Freitag veröffentlichen Jan Hauke und Jascha Welzel ihre neue Single „Geschichte schreiben“ über Sony Music. Dazu haben sie jüngst ein Video auf Mallorca gedreht – eine professionelle Erfahrung, die sie in dieser Form zuvor noch nicht gemacht hatten.

Als Einheizer der Kelly Family machten Jan und Jascha bei fünf Konzerten eine gute Figur.

Zwar hatte das als Jan und Jascha seit fünf Jahren immer beliebter und bekannter werdende musikalische Tandem seine Songs „Heimat“ und „Gute Reise“ schon mit jeweils einem Videoclip begleitet. „Aber die haben wir selbst bzw. mit Freunden selbst gedreht. Die professionelle Sache auf Mallorca war schon eine andere Hausnummer“, berichtet Jan Hauke beeindruckt.

Lesen Sie auch: Jan und Jascha zeigen neues Musikvideo

Denn es schlauchte, von morgens um 7 Uhr bis abends um 20 Uhr mit nur kleinen Pausen zu arbeiten. Es machte aber auch riesigen Spaß. Auch wenn für den „selbst gestrickten“ Film zu „Gute Reise“ tatsächlich die (Stream)-Post abging, und er für einen nicht professionell promoteten Song sensationelle 1,5 Millionen Klicks kassierte – diesmal sorgte Sony für etwas „Richtiges“.

Bei diesem Label stehen die beiden Mittdreißiger seit einigen Jahren unter Vertrag. Im Herbst werde ein Album herauskommen, sagt Jascha Welzel. Drei der dort gespielten Singles würden vorher einzeln vorgestellt. „Geschichte schreiben“ macht den Anfang.

„Das war wirklich keine Kleinigkeit für die Seele.“
Jan Hauke über den Auftritt als Vorband der Kelly Family

Zur Vermarktung des Albums gehören auch Live-Auftritte. Und die waren in der jüngsten Zeit überaus erfolgreich: „Wir waren inzwischen fünfmal die Vorband für die Kelly Family.

JAN UND JASCHA

DUO Jan und Jascha verbinden folkige Elemente gekonnt mit aktuellen Pop-Sounds. Unterstützt werden sie dabei von Produzent Ivo Moring, der schon für Acts wie Christina Stürmer und Sarah Connor Hits schrieb. Bevor das Debütalbum im Oktober erscheint, wird die Band verschiedene Singles veröffentlichen und in TV und Radio schwerpunktmäßig promotet. In Solingen hat das Duo unter anderem mit ihrem Song „Heimat“ und dem dazugehörigen Chorprojekt für Furore gesorgt.

Erstmals im Juni auf der Freilichtbühne Loreley – ein Wahnsinns-Erlebnis“, sagt Jascha Welzel. Eigentlich treten die Kellys immer ohne Support auf; es sei ein Versuchsballon für sie gewesen, es mit den Kellys zu probieren. „Aber im persönlichen Kontakt haben wir schnell gemerkt, dass das gut passen könnte. Auch, weil wir als Duo für deren Techniker nicht so aufwendig waren wir eine große Band. Unser Equipment war schnell wieder weggeräumt“, erklärt Jascha Welzel.

Trotzdem waren Jan und Jascha „ultra-nervös“. Vor 10 000 Fans der Kelly Family den „Einheizer“ zu spielen und möglicherweise als „lästig“ empfunden zu werden, weil der Haupt-Act noch nicht dran ist. „Das war wirklich keine Kleinigkeit für die Seele“, erinnerte sich Jan Hauke grinsend. Außerdem galt es, die vorgegebene Zeit von 30 Minuten nicht zu überschreiten, sondern eher zu unterwandern – so war die strenge Sony-Vorgabe.

Ein großes Zifferblatt, nur für sie zu sehen, mahnte streng die verbleibenden Minuten an. „Und dann war es einfach nur geil. Top-Stimmung, gute Laune, Mitklatschen – es hat einfach nur Bock gemacht.“ Begeisterung bei allen Beteiligten: Bei Jan und Jascha, beim Publikum, bei den Kellys – und das Angebot, weitere vier Auftritte zu begleiten.

Damit sind Jan Hauke und Jascha Welzel ihrem gemeinsamen Traum aus Kinderfreundschaftstagen einen großen Schritt näher gekommen: Irgendwann einmal selbst der Publikumsmagnet eines großen Konzerts zu sein.

Viele Weichen in den vergangenen Jahren haben die beiden richtig gestellt, um ihr Ziel zu erreichen. Längst haben sie so viele Songs komponiert und getextet, dass daraus ein abendfüllendes Programm werden könnte. Jascha Welzel gibt musikalische Ideen vor, die Jan Hauke mit passenden Texten versieht. Und dann wird gemeinsam gefeilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische

Kommentare