Eiserne Hochzeit

Das Ja-Wort fiel vor 65 Jahren

Heinz und Christel Baumgarten sind seit 65 Jahren ein Herz und eine Seele. Foto: Michale Schütz
+
Heinz und Christel Baumgarten sind seit 65 Jahren ein Herz und eine Seele.

Christel und Heinz Baumgarten feiern heute das Fest der Eisernen Hochzeit.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Eine große Feier gibt es heute nicht, obwohl 65 miteinander gelebte Ehejahre ja nun wahrhaftig Anlass genug dafür wären. Aber am 4. Juli hatte sich die Familie bereits für das Geburtstagsfest zu Heinz Baumgartens 90. Geburtstag versammelt – zweimal hintereinander ein großes Spektakel wäre zu viel, finden die beiden. „Wir haben bei schönstem Wetter in Haus Müngsten gefeiert“, erzählt der ehemals selbstständige Sanitär- und Heizungsinstallateur, der auch mit Dachdecker- und Elektrikerwissen für seine Kunden bereitstand. Gekommen waren 20 Personen: die beiden Kinder, Sohn Thomas und Tochter Carola, mit Partnern und den inzwischen ebenfalls erwachsenen drei Enkeln sowie ein paar enge Freunde.

„Es gab oft Gelegenheit, im Familienkreis zu musizieren.“

Christel Baumgarten

Der früher große Freundeskreis, der sich vielfach aus der aktiven Mitgliedschaft von Heinz Baumgarten und später auch seiner Frau Christel im Kirchenchor St. Clemens und zuletzt St. Josef an der Krahenhöhe ergab, wird mit zunehmendem Alter dünner. „Das ist leider so“, sagt Christel Baumgarten etwas wehmütig, die gesundheitlich nicht mehr ganz so fit ist wie ihr vier Jahre älterer Ehemann. Trotzdem macht sie fast jeden Tag einen Spaziergang.

„Wir haben beide Geh-Wägelchen“, verrät sie lächelnd. „Damit sind wir gut auf flachen Wegen unterwegs, zum Beispiel an der Wupper oder in der Gegend rund um den Wiescheider Flugplatz“. Ein leckerer Kaffee- und Kuchen-Stopp im Burgcafé des Haus Graven sei meistens mit eingeplant bei diesen Ausflügen. Vielleicht lieben die beiden die Segelflieger-Atmosphäre deshalb so sehr, weil Heinz zunächst eine Ausbildung zum Flugzeugbauer begonnen hatte? „Das war aber nach dem Krieg schnell vorbei“, erzählt er. „Dann kam die Installateur-Lehre.“

Kennengelernt hatten sich die beiden damals jungen Leute in der Gemeinde St. Clemens. Christel, aus Dortmund stammend und für eine Ausbildung als Masseurin nach Solingen gezogen, hatte dort Anschluss an eine Frauengruppe gefunden. Die Hochzeitsglocken läuteten allerdings in ihrer Heimatstadt, in der Dortmunder Franziskanerkirche. Dafür fand die standesamtliche Trauung in Solingen statt. Beide blicken gerne zurück auf die Familienzeit mit ihren drei Kindern, die Christel Baumgarten zunächst mit ihrem Beruf als Masseurin verband.

Der Unfalltod der jüngsten Tochter Monika vor Jahren stimmt sie nach wie vor traurig. Dennoch gibt es rückblickend auch viele schöne Erinnerungen. „Die beiden spielten Instrumente und es gab oft Gelegenheit, im Familienkreis zu musizieren“, blickt Christel Baumgarten zurück. Auch über Heinz' Einsätze als Nikolaus im Freundeskreis müssen die beiden heute noch schmunzeln. Sie freuen sich auf ihren Tag, auch wenn er nicht so trubelig wird. „Wer weiß ob es nicht doch einen Überraschungsbesuch gibt“, überlegt Christel Baumgarten. „Und wenn nicht, genießen wir zu zweit Garten und Terrasse.“

In der Tat, dieses Fleckchen Erde um ihre Wohnung ist ein kleines Blütenparadies. Das Gestell für eine große Kupferwanne hat Heinz Baumgarten selbst gebaut – sehr zu Freude seiner Frau. „Es gab eigentlich nichts, was mein Mann nicht selbst gemacht hat, bei allen Domizilen, die wir im Laufe unseres Lebens zusammen hatten.“

Hochzeitstage

Unterschiedliche Hochzeitstage werden gemeinsam mit der Dauer der Ehe im deutschen Sprachraum mit verschiedenen Bezeichnungen belegt: Die bekanntesten Jubiläen sind die Silberhochzeit (25 Jahre), die Goldene Hochzeit (50 Jahre), die Diamantene Hochzeit (60 Jahre) und die Eiserne Hochzeit (65 Jahre). Die Hochzeitstage werden in Deutschland von Region zu Region unterschiedlich gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein

Kommentare