Kein Zusammenhang mit Bauarbeiten

Ittertalstraße: Bäume wegen Krankheit gefällt

Eschen und Fichten sind an der Ittertalstraße in großem Umfang gefällt worden. Foto: Christian Robbin, „Rettet das Ittertal“
+
Eschen und Fichten sind an der Ittertalstraße in großem Umfang gefällt worden.

An der Ittertalstraße wurden in den vergangenen Tagen viele Bäume gerodet – darauf weist unter anderem die Bürgerinitiative „Rettet das Ittertal“ hin.

Solingen. Die Rodungsarbeiten stünden in keinem Zusammenhang mit der Sanierung der Straße – und auch sonst nicht mit Bauarbeiten. Das erklärte die Stadt auf Anfrage. „Es handelt sich um eine private Waldfläche. Nach Kenntnis der Verwaltung kommt der Eigentümer seiner Verkehrssicherungspflicht nach“, so Stadtsprecherin Sabine Rische. Ein Bauvorhaben sei an dieser Stelle nicht erlaubt.

Die Eschen am Straßenrand seien alle vom Eschentriebsterben befallen und umsturzgefährdet gewesen. Die Fichten seien zum überwiegenden Teil schon seit längerer Zeit abgestorben. „Insofern waren die Arbeiten unbedingt notwendig“, so Rische.

Nach dem Landeswaldgesetz NRW bestehe bei Kahlschlägen eine Wiederaufforstungspflicht innerhalb von zwei Jahren. Es sei davon auszugehen, dass dort wieder Bäume gepflanzt werden. Für die Betreuung von Privatwald ist das Regionalforstamt Bergisch Land zuständig. bjb

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Explosion in Leverkusen: Ein Toter - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Ein Toter - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Ein Toter - Entwarnung für Solingen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Corona: 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9 - Impfaktion in Ohligs fällt aus
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück
Stadt kauft die Ohligser Festhalle zurück

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare