Freibäder

Ittertal und Heidebad sehnen die Saison herbei

Das Schwimmerbecken im Ittertal musste nicht nur gereinigt, auch die Beckenfolie musste repariert werden. Foto: Michael Schütz
+
Das Schwimmerbecken im Ittertal musste nicht nur gereinigt, auch die Beckenfolie musste repariert werden.

Vier und sechs Wochen vor dem Start: In den Freibädern laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Von Holger Hoeck

Solingen. Bald wieder locken Sonne, heiße Temperaturen und die Sehnsucht nach einer willkommenen Abkühlung in das angenehm temperierte Wasser der Freibäder. Auf einem Badetuch mit einem Eis oder einem erfrischenden Getränk entspannen oder mit Freunden oder der Familie ins Schwimmbecken steigen: Das gehört für viele Solinger unbedingt zur wärmsten Jahreszeit.

Die Badeanlagen im Stadtgebiet bereiten sich aktuell intensiv auf die neue Freibad-Saison vor. Besonders viel gab und gibt es im Ittertal, dem Solinger Freizeit-Tal, zu erledigen. Nach den Starkregen-Ereignissen im vergangenen Jahr stehen die notwendig gewordenen Arbeiten vor dem Abschluss. „Unser Ziel ist es, im letzten Drittel des kommenden Monats zu öffnen. Angepeilt wird der 21. Mai. Allerdings sind noch nicht alle Schäden behoben. An den Zuwegen zur Anlage und am Asphalt wird noch gewerkelt. Und am Anfang wird zunächst auch nur das Schwimmerbecken zur Verfügung stehen“, sagt Betriebsleiter Thomas Czeckay.

Um den gewohnten Zustand bestmöglich wieder herzustellen, wurde die komplette Anlage auf Vordermann gebracht. Aktuell erfolgen diverse Reinigungsarbeiten einschließlich der Reparatur der Beckenfolie sowie Mäharbeiten auf den Rasenflächen.

Durch die Naturkatastrophe sei ein Gesamtschaden in Höhe von rund 400 000 Euro entstanden. „Daher werden wir in Kürze trotz der eingegangenen Spenden, für die wir uns natürlich herzlich bei allen Bürgern und Besuchern bedanken, finanzielle Unterstützung für Hochwasser-Geschädigte beantragen. Abhängig von der Fördersumme möchten wir dann im Herbst den Parkplatz und die Wege auf der Anlage wieder instandsetzen.“

Eine Neuerung im Ittertal-Freibad wird insbesondere die kleinen Gäste freuen. „Das ehemalige Planschbecken, dessen Restauration zu aufwendig gewesen wäre, wird durch eine Fläche ersetzt, auf der viel Freude bringende Matschburgen entstehen können. Zudem planen wir die Durchführung von Volleyball-Turnieren auf unserem Gelände“, erklärt Czeckay. Die Eintrittspreise werden zur neuen Saison eine moderate Anpassung erfahren.

Ähnlich stellt sich die Arbeitssituation im Heidebad dar. Auch hier sind Angestellte zurzeit noch damit beschäftigt, nicht nur letzte Starkregen-Schäden zu beseitigen. „Wir mussten die Wasseraufbereitungsanlage und die Pumpen erneuern. Im Moment fahren wir außerdem die Rohre ab, um festzustellen, ob dort möglicherweise ebenfalls Schäden entstanden sind“, erläutert Kirsten Olsen-Buchkremer, Geschäftsführerin der Solinger Bädergesellschaft.

„Es sieht gut aus, dass das klappt.“

Thomas Czeckay hofft, dass die Kontrollen des Vorjahrs entfallen

Durch den Starkregen war das Wasser des ans Bad angrenzenden Teichs in beide Schwimmbecken gelaufen; eine Hebeanlage wurde zerstört, Wasser trat in die Technik ein. Aktuell wird das Wasser abgepumpt, das über den Winter in den Becken geblieben war, die da-nach einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Für das Heidebad sollen mit der Stadt Fördergelder beim Bund für spätere Instandsetzungsarbeiten beantragt werden.

Die gebürtige Dänin Olsen-Buchkremer ist optimistisch, dass der anvisierte Eröffnungstermin eingehalten werden kann. „Wir planen, am Pfingstsamstag in die neue Saison zu starten und dann nicht nur unsere täglich vorbeischauenden Stammgäste auf unserer Anlage begrüßen zu können.“

Generell hoffen die Freibadbetreiber auf eine Rückkehr zur Normalität. „Es wäre schön, wenn die Gästezahl-Beschränkung aufgehoben wird und die Besucher ohne Anmeldung und Kontrollen, die im vergangenen Jahr ja noch notwendig waren, einfach vorbeikommen können. Im Moment sieht es gut aus, dass dies auch klappt“, verbreitet Thomas Czeckay Zuversicht.

Zeiten und Preise

Heidebad: Das Freibad in der Langhansstraße 100 startet Pfingstsamstag, 4. Juni, in die neue Saison. Die Preise bleiben unverändert: Volljährige zahlen vier Euro; Kinder, Jugendliche und Personen mit Ermäßigungsausweisen zwei. Kinder bis fünf und mit „Ferien(s)pass“ zahlen nichts. Das Bad ist täglich von 10.30 bis 19 Uhr geöffnet.

Ittertal: Das Freibad Ittertal (Mittelitter 10) eröffnet zwei Wochen früher, am 21. Mai, die neue Badesaison. Die Preise wurden leicht angehoben. Erwachsene zahlen nun fünf Euro, Jugendliche vier Euro. Die Familienkarten werden um einen Euro teurer. Für ausgiebigen Badespaß ist die Anlage täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Auch interessant: Hunde dürfen im Heidebad schwimmen und 300 Aufnahmen zeigen historisches Ittertal

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Solingerin prallt gegen Lieferwagen
Nur ein wetterbedingter Einsatz am Donnerstag - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Nur ein wetterbedingter Einsatz am Donnerstag - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Nur ein wetterbedingter Einsatz am Donnerstag - Sperrmüll und Tonnen nicht rausstellen
Brand in der Thüringer Straße
Brand in der Thüringer Straße
Brand in der Thüringer Straße
Lennestraße in Ohligs: Ärger über gesperrte Parkbuchten
Lennestraße in Ohligs: Ärger über gesperrte Parkbuchten
Lennestraße in Ohligs: Ärger über gesperrte Parkbuchten

Kommentare