Ingo Schäfer möchte in den Bundestag

Kandidatur

-böh- Der Solinger Ingo Schäfer möchte für die SPD im Wahlkreis 103 (Solingen-Remscheid-Wuppertal II) zur Bundestagswahl im September antreten. Das gab die Partei gestern bekannt. Zunächst muss sich der Feuerwehrmann jedoch am Samstag bei der Wahlkreiskonferenz der Sozialdemokraten durchsetzen. Bei der Versammlung in Wuppertal Ronsdorf entscheiden SPD-Delegierte aus dem bergischen Städtedreieck, wer aus ihrer Mitte zur Bundestagswahl antritt. Schäfers Konkurrenten sind der Wuppertaler Eventmanager Andreas Bergert (59) und Dr. Stefanie Bluth. Die 43-jährige Remscheiderin ist in Solingen als Vikarin der evangelischen Kirchengemeinde Dorp bekannt. Für den 55 Jahre alten Schäfer wäre es die zweite Bundestagskandidatur. 2017 erhielt er 30,8 Prozent der abgegebenen Stimmen und unterlag damit dem CDU-Kandidaten Jürgen Hardt (38,2 Prozent). Seit Ende Februar ist bekannt, dass die Christdemokraten Hardt in diesem Jahr erneut ins Rennen schicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare