Kriminalität

Trio stiehlt Wagen, baut Unfall und zündet ihn an

+

Trio will Diebstahl mit Brand vertuschen. Spezialisten konnten Täter schnell überführen.

Mitten in der Nacht erhielt ein Solinger Geschäftsmann einen Anruf eines Polizisten aus Haltern am See: Sein Audi A 8 sei völlig ausgebrannt nahe der BAB 43 aufgefunden worden sei. Der Solinger hatte sein Auto in eine Düsseldorfer Werkstatt zur Reparatur gebracht – am Freitag, 23. März. Bereits in der darauffolgenden Nacht wurde der ausgebrannte Pkw gefunden. 

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ist der Fall nun aufgeklärt – drei mutmaßliche Täter sind verhaftet. Nachdem der 40-Jährige Anzeige erstattet hatte, lag aus polizeilicher Sicht aufgrund der Umstände der Verdacht nahe, dass professionelle Täter das hochmotorisierte Fahrzeug entwendet hatten, um damit eine schwere Straftat zu begehen. Also landete der Fall bei den Spezialisten des Düsseldorfer KK 33 und setzte umfangreiche Ermittlungen in Gang. Spezielle technische Möglichkeiten, auf die aus taktischen Gründen nicht weiter eingegangen wird, führten die Ermittler auf die Spur eines 21-Jährigen aus Rath. Am Donnerstag, 29. März, klopfte die Kriminalpolizei an seine Tür und durchsuchte seine Wohnung. Der bislang unbescholtene Freund eines Mitarbeiters der Werkstatt „knickte ein, gestand die Tat und klärte über das Geschehen auf“, berichtet die Polizei. 

Die drei mutmaßlichen Täter (21, 23 und 30 Jahre) hatten offenbar einen netten Abend in Dülmen geplant und brauchten einen repräsentativen, fahrbaren Untersatz. „Gut, dass einer von ihnen in einer Werkstatt arbeitete und Zugang zu den Fahrzeugschlüsseln hatte“, gibt die Polizei die Aussage wieder. Mit dem Audi A 8 machten sie sich nach der Party auf den Heimweg, als der linke Hinterreifen platzte und der Wagen in die Leitplanke schleuderte. Angesicht des kapitalen Unfallschadens soll das Trio den Entschluss gefasst haben, die unbefugte Ingebrauchnahme der Limousine durch ein Feuer zu verdecken – und setzte den Wagen in Brand. Durch einen Bekannten abgeholt und wieder in Düsseldorf, wähnte man sich unentdeckt und in Sicherheit. Jetzt erwartet die jungen Männer ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung, Unterschlagung eines Kfz und Unfallflucht. bjb

Hier gibt es weitere Blaulicht-Meldungen.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Räuber bedrohen 20-Jährigen mit Messer

Räuber bedrohen 20-Jährigen mit Messer

Betrüger geben sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus

Betrüger geben sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus

Pizzeria: Mitarbeiter gerät mit Arm ins Gehäuse der Teigmaschine

Pizzeria: Mitarbeiter gerät mit Arm ins Gehäuse der Teigmaschine

Raub auf Jugendlichen am Südpark: Eine Festnahme

Raub auf Jugendlichen am Südpark: Eine Festnahme

Motorradfahrer rast mit Tempo 170 über die L 74

Motorradfahrer rast mit Tempo 170 über die L 74

Kommentare