Erfolgreiche Ermittlungen

Taten auch in Solingen: Polizei fasst mutmaßliche Einbrecherbande

Die mutmaßlichen Einbrecher sollen auch in Solingen zugeschlagen haben.
+
Die mutmaßlichen Einbrecher sollen auch in Solingen zugeschlagen haben.

Die Tatverdächtigen sollen über Monate hinweg Einbrüche in verschiedenen Städten begangen haben.

Solingen/ Hagen. Der Polizei ist am Montag ein Schlag gegen eine mutmaßliche Einbrecherbande gelungen. Die Beamten nahmen fünf Tatverdächtige vorläufig fest. Ihnen wird vorgeworfen, gleich mehrere Einbrüche in ganz Deutschland begangenen zu haben. Darunter waren auch Taten in Solingen.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mitteilen, hinterließen die Täter erstmals ihre Spuren bei zwei Wohnungseinbrüchen in Boele und auf Emst am 27. November des vergangenen Jahres, bei denen sie Bargeld und Schmuck stahlen. Die Kriminalisten fanden an beiden Tatorten Fußabdrücke, die zueinander passten und konnten so eine Verbindung zwischen beiden Tatorten feststellen. 

Am Montagmorgen erfolgte der Zugriff

Durch intensive Ermittlungen konnten die Kriminalbeamten, die eine Ermittlungskommission gebildet hatten, eine fünfköpfige Gruppe ausmachen, die für diese und andere Taten in Frage kam. Die Ermittler wiesen der Bande einen Einbruch in einen Kindergarten in Dortmund vom 18. Februar dieses Jahres nach. Auch Taten in Solingen, Bad Salzuflen, Herdecke, Meschede, Mülheim an der Ruhr, Erkrath und Hohenlimburg gingen auf ihr Konto. Neben Wohnungen waren auch Boutiquen mit Markenware Ziele der Täter. 

Am Montag in den frühen Morgenstunden erfolgte der Zugriff. An sechsObjekten in Hagen und einem in Wuppertal standen Polizisten vor den Türen und nahmen fünf Personen fest. Zwei 21 und 63 Jahre alte Männer kamen vor den Haftrichter, der Untersuchungshaft verfügte. Die anderen drei Tatverdächtigen wurden nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen. 

Neben Beute stellten die Beamten auch Einbruchswerkzeug und Maskierung sicher. Die Kriminalpolizisten werten nun das umfangreiche Beweismaterial aus. Der Leiter der Ermittlungskommission, Michael Kern, ist sich sicher: "Heute ist uns ein wichtiger Schlag gegen eine internationale, organisierte Einbrecherbande gelungen, die zahlreiche Taten auch über unsere Stadtgrenzen hinaus begangen hat". red

Das könnte Sie auch interessieren

Ein polizeibekannter 28-jähriger Haaner hatte vergangene Woche zunächst in einem Treppenhaus randaliert. Zeugen sahen bei ihm eine Schusswaffe und alarmierten die Polizei. Schließlich nahm das SEK den Randalierer fest.

Ein Solinger wurde in Hilden mit einer Schusswaffe bedroht: Der Wachmann hörte Knallgeräusche, dann klopfte ein unbekannter Mann an seine Autotür und hielt die Waffe vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer
Feuerwehr löscht Lagerfeuer in Müngsten
Feuerwehr löscht Lagerfeuer in Müngsten
Grillen verboten: Brandgefahr wegen Hitze
Grillen verboten: Brandgefahr wegen Hitze
Balkhauser Weg: Motorradfahrer stirbt nach Unfall
Balkhauser Weg: Motorradfahrer stirbt nach Unfall

Kommentare