Blaulicht

Tankstellen-Überfall: Mutige Angestellte vertreibt Räuber

+
Symbolbild.

Der Mann tat so, als habe er eine Waffe dabei. Die Angestellte warf ihn aus der Tankstelle.

Inzwischen hat uns die couragierte Frau den Hergang geschildert

Eine resolute Angestellte hat am frühen Samstagmorgen einen Räuber aus einer Tankstelle an der Weyerstaße in Solingen vertrieben. Gegen 07.30 Uhr betrat der Mann den Verkaufsraum und legte der 54-Jährigen einen Zettel vor, auf dem stand, dass es sich um einen Überfall handele. 

Die Angestellte nahm den Täter aber nicht ernst und forderte ihn auf, die Tankstelle zu verlassen. Als der Mann so tat, als hätte er eine Waffe, wollte ihn die resolute Angestellte rauswerfen. Daraufhin steckte der Räuber den Zettel ein und verschwand ohne Beute. red

Ein 18-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonntag am Entenpfuhl überfallen.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Einbrecher stehlen Schmuck aus Wohnung

Einbrecher stehlen Schmuck aus Wohnung

Räuber schlägt seinem Opfer ins Gesicht

Räuber schlägt seinem Opfer ins Gesicht

Raub auf Jugendlichen am Südpark: Eine Festnahme

Raub auf Jugendlichen am Südpark: Eine Festnahme

Drei Feuerwehreinsätze: Verletzte und ein brennender Wohnwagen

Drei Feuerwehreinsätze: Verletzte und ein brennender Wohnwagen

Tankstelle an der Schützenstraße überfallen

Tankstelle an der Schützenstraße überfallen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.