Unterburg

Entwarnung:  Keine Gefahr mehr durch Hochwasser

+
Die Wupperinsel wurde am Freitag vorsorglich gesperrt.

Die Niederschläge der vergangenen Tage sorgten für steigende Pegel. Inzwischen wurde die Wupperinsel wieder freigegeben.

Update vom 30. Januar

Solingen. Am Samstagvormittag kam die Entwarnung: Die Hochwassergefahr an der Wupperinsel in Unterburg ist gebannt. Die Lage dort hat sich entspannt.

Unser Artikel vom 29. Januar

Solingen. Vorsorglich haben Feuerwehr und Ordnungsamt am Freitagmittag die Wupperinsel in Unterburg gesperrt. Der Grund: Eschbach und Wupper könnten dort über die Ufer treten. Schnee und tagelanger Dauerregen sorgen in dem Bereich für steigende Pegel. Sandsäcke, die in den vergangenen Jahren nötig wurden, braucht es hingegen nicht. red

Im vergangenen Jahr hatte Hochwasser im Eschbach ein Rohr aus seiner Verankerung gerissen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert über 200 - Stadt Solingen berät am Donnerstag
Corona: Inzidenzwert über 200 - Stadt Solingen berät am Donnerstag
Corona: Inzidenzwert über 200 - Stadt Solingen berät am Donnerstag
Veronica Ferres wird ihrer Mutter immer ähnlicher
Veronica Ferres wird ihrer Mutter immer ähnlicher
Veronica Ferres wird ihrer Mutter immer ähnlicher
Auto überschlägt sich auf Solinger Straße
Auto überschlägt sich auf Solinger Straße
Auto überschlägt sich auf Solinger Straße
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen

Kommentare