Einsatz

Streufahrzeug brennt komplett aus

Streufahrzeug niedergebrannt
+
Das Streufahrzeug wurde komplett zerstört.

Fahrer konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort.

Von Verena Willing und Kristin Dowe

Solingen. Einen großen Schrecken erlebten Autofahrer am Donnerstag im morgendlichen Berufsverkehr: An der Freiligrathstraße stand ein Streufahrzeug in Flammen. Der Fahrer konnte sich nach Angaben der Polizei unverletzt in Sicherheit bringen. Das Gefährt war jedoch nicht mehr zu retten. Es brannte komplett aus.

Das Streufahrzeug gehörte zum Fuhrpark der Technischen Betriebe (TBS) und war erst wenige Monate alt. Die TBS schätzen den Schaden auf etwa 190 000 Euro. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist zurzeit noch unklar. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Die Ermittlungen zur genauen Ursache laufen. Die Flammen waren zunächst unterhalb der Fahrerkabine aufgetreten und waren dann auf das gesamte Fahrzeug übergeschlagen. Eine Neubeschaffung könne laut Rathaussprecherin Birgit Wenning-Paulsen durchaus zeitintensiver sein. „Einen Bedienfehler halten wir allerdings für unwahrscheinlich. Die Fahrzeuge werden außerdem regelmäßig gewartet.“

Der Brand und der damit verbundene Einsatz von Feuerwehr und Polizei hatte im morgendlichen Berufsverkehr zu massiven Behinderungen geführt. Die Freiligrathstraße, die unter anderem Pendler aus Wald nutzen, um in die Innenstadt zu gelangen, war fast zwei Stunden lang komplett gesperrt – auch weil sich die Bergung des Wracks schwierig gestaltete. Nachdem das Fahrzeug abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt worden war, konnte die Freiligrathstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Schockiert über den Vorfall, wenngleich erleichtert, dass der Fahrer unverletzt geblieben ist, zeigte sich auch Jörg Germer, Leiter Zentrale Dienste bei den TBS. „So etwas ist bislang noch nie passiert.“ Ein Technischer Sachverständiger solle nun ein Gutachten erstellen, um die Ursache des Defekts zu klären. Bei den Streufahrzeugen handelt es sich um gewöhnliche Containerwagen, die über austauschbare Hakenlift-Systeme verfügen. Sie werden auch für andere Zwecke verwendet. Aktuell verfügt die Stadt über 13 Streufahrzeuge.

Streufahrzeug brennt komplett aus

Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann
Streufahrzeug niedergebrannt
Streufahrzeug niedergebrannt © Tim Oelbermann

Erst kürzlich war auf der A 46 ein Auto ausgebrannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Die wichtigsten Corona-Regeln in Solingen im Überblick
Die wichtigsten Corona-Regeln in Solingen im Überblick
Die wichtigsten Corona-Regeln in Solingen im Überblick
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen
Coronavirus: Das sind die Schnelltest-Zentren in Solingen

Kommentare