ST-Osterwanderungen

Über Burger Höhen bis zur Wupper

Entlang an Pferdeweiden startet unser reizvoller Rundweg mit Blick über die Burger Höhe bis nach Wermelskirchen. Fotos: Stefan Kob
+
Entlang an Pferdeweiden startet unser reizvoller Rundweg mit Blick über die Burger Höhe bis nach Wermelskirchen. 

Wenn sich Bergischer Weg und Brezelweg zusammenfinden und Rätsel aufgeben, dann kann das nur unsere Osterwanderung sein.

Von Stefan M. Kob

Solingen. Die 25. Osterwanderung über die Talsperre und Strohner Brücke im vergangenen Jahr liegt hinter uns – also auf zu neuen Taten! Die 26. Tour, auf der ebenfalls wieder zehn versteckte Rätsel am Wegrand zu knacken sind, führt uns diesmal über die Burger Höhen nach Unterburg und wieder zurück. Ein wunderschöner, anderthalbstündiger Rundweg, der gut zu begehen ist, keine besondere Herausforderung darstellt, aber dafür herrliche Landschaftsblicke und idyllische Passagen entlang der Wupper bietet – eine Kombination aus Burger Brezelweg und Bergischem Weg. Der Umkehrpunkt ist Unterburg – das heißt, Stärkung für den Rückweg sollte kein Problem darstellen. Nun aber los, ein bisschen Bewegung an den Feiertagen ist schließlich gesund und macht Spaß. Aber bitte Maßband, Block und Bleistift nicht vergessen, um an unserem kleinen Gewinnspiel teilnehmen zu können.

Startpunkt ist der Wanderparkplatz an der Burger Landstraße kurz vor dem Stadtteil Burg. Von hier aus gehen wir Richtung Burger Landstraße, die wir ein kleines Stück nach oben Richtung Solingen laufen. Wir stoppen kurz an der Bushaltestelle Stadtwald, um Frage Nr. 1 zu lösen.

Blühende Landschaften in Unterburg an der Wupper: Der Anblick der Natur ist zu dieser Jahreszeit immer ein ganz besonderes Erlebnis.

Wir gelangen an eine Abzweigung nach rechts, wo die Wanderwege N und der Burger Brezelweg „B“ beginnen. Der Weg führt leicht bergab mit herrlichen Fernblicken nach Wermelskirchen an Pferdeweiden vorbei hinab in den Wald. Hier passieren wir eine Schranke und müssen unseren Zollstock herausholen für Frage Nr. 2.

Eberhard war das: Nicht alle Hinterlassenschaften des letzten schweren Sturms in NRW sind schon beseitigt, aber unser Weg ist bis auf diese kleine Hürde auf dem Abstieg nach Unterburg frei.

Kurz danach nehmen wir den ersten Abzweig nach rechts. Wir folgen dem Weg und sehen nach wenigen Schritten links an dem orange farbenen Logo, dass wir uns auf dem Bergischen Weg befinden. Bald sehen wir auch rechts einen Wegweiser dieses Premiumwanderwegs. Hier wartet Frage Nr. 3.

Er führt in leichten Kurven bergab, an zwei Quellteichen des Jagenberger Bachs vorbei. Kurz danach beginnt er anzusteigen. Hier müssen wir auf ein Schild links am Wegrand achten, das auf die Wildruhezone hinweist, die man nicht betreten soll (Frage 4).

Oben auf einer Kuppe angelangt, treffen wir linke Hand erneut auf einen Wegweiser und folgen ihm Richtung Burg / Diederichstempel leicht nach links unten. Bald sehen wir auf der linken Seite einen Markierungsstein, der offensichtlich schon etwas länger hier steht und uns die Antwort verrät auf Frage Nr. 5.

Bald können wir links unter uns durch die Zweige Unterburg und die Kirche erkennen. Hier biegt der Weg (A 3) nach rechts ab und mündet auf einem breiteren Fahrweg, dem wir nach links unten folgen.

Kurz bevor wir auf die Solinger Straße gelangen, sollten wir dem ersten schmiedeeisernen Gartentörchen auf der linken Seite unsere Aufmerksamkeit widmen für Frage Nr. 6.

Unten angelangt müssen wir auf die andere Straßenseite wechseln, gehen nach links und überqueren die Hasencleverstraße Richtung Talstation der Burger Seilbahn. Am Brückengeländer vor der Talstation bleiben wir kurz stehen, um Frage Nr. 7 zu lösen. Dafür braucht man aber gute Augen!

Wir laufen anschließend nach links am Eschbach weiter Richtung Ortsmitte. Vor dem Lokal Burgvoigt gegenüber dem Parkplatz auf der Wupperinsel biegt unser weiterer Weg nach links zwischen den Fachwerkhäusern ab. Wir wandern nun auf dem unter anderem mit A 2 markierten Wanderweg Müngsten - Burg, der Müngstener Straße.

An der alten evangelischen Kirche in Unterburg müssen wir an dem dortigen touristischen Hinweisschild kurz stoppen für Frage 8.

Nach einiger Zeit, wenn der Weg wieder ansteigt, passieren wir ein ehemaliges Ausflugslokal an der Müngstener Straße Nr. 47. Hier finden wir die Antwort auf Frage 9.

Die 2018 renovierte Brücke führt über die Wupper zum Wiesenkotten. Leider bietet die noch ungesicherte Brandruine derzeit einen traurigen Anblick.

Noch einige Minuten und wir erreichen die Wupperbrücke, die uns auf die andere Seite des Flusses führt. Dort befand sich einmal die nette Gartenwirtschaft Wiesenkotten – nach einem verheerenden Brand im November 2018 stehen hier nur noch verkohlte Trümmer.

Wir passieren den traurigen Ort und gehen wieder in den Wald hinein, wo uns ein hellstrahlende dreieckige Infotafel entgegen leuchtet, die die Stadt netterweise rechtzeitig zu Ostern wieder schön aufpoliert hat. Hier können wir auf der Texttafel zu den Wanderrouten unsere finale Frage 10 beantworten.

Wir wenden uns aber nach links oben und folgen dem breiten Fahrweg N. Diesem folgen wir über eine Serpentine, bis er ob wieder in einem anderen Weg mündet, dem Bergischen Weg, den wir nun wieder unter unseren Füßen haben. Wir folgen dem Wegweiser nach links Richtung Burg und Leichlingen. Nach einer langgezogenen Rechtskurve erreichen wir die Abzweigung, die wir schon von Start her kennen. Der Bergische Weg biegt hier links ab, aber wir bleiben geradeaus auf dem Brezelweg und gelangen wieder zur Burger Landstraße, der wir nach links folgen – zum Startpunkt unserer Wanderung.

Jetzt heißt es, noch einmal alle Fragen und Antworten kontrollieren, Kupon ausfüllen und in eine der Tageblatt-Geschäftsstellen einsenden. Viel Glück! Und viel Spaß beim Wandern.

Zu gewinnen gibt es eine Kaffeetafel.

Wanderwege in Solingen: Wir haben für Sie eine Übersicht aller Highlights erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Burscheider (57) wird vermisst
Burscheider (57) wird vermisst
Nächtliche Einsätze: Bäume stürzen um
Nächtliche Einsätze: Bäume stürzen um
Das ist Bündnis 90/Die Grünen in Solingen
Das ist Bündnis 90/Die Grünen in Solingen
Das ist die SPD Solingen
Das ist die SPD Solingen

Kommentare